Montag, 5. Dezember 2016

Spaziergang auf der Highline

Am letzten Tag in New York war noch ein Spaziergang auf der Highline geplant.
Zuerst kamen wir aber hinter dem Madison Square Garden an einem Postgebäude vorbei und neugierig, wie wir manchmal sind, mussten wir unbedingt reingehen. Und es hat sich gelohnt. Die fast schon antike Einrichtung war sehenswert.




Die Highline ist eine 2,3km lange ehemalige Güterzugtrasse entlang des Hudson River. Von 2006 bis 2014 wurde sie in mehreren Abschnitten zum Highlinepark umgebaut. Ich hatte schon irgendwann mal einen Bericht darüber gesehen und war gespannt, sie jetzt in echt zu sehen.

Der Pflanzplan stammt von dem Niederländer Piet Oudolf und ist wirklich sehenswert. Der Weg wurde an diesem späten Nachmittag auch gut genutzt.
An diesem letzten Abschnitt sah es allerdings aus wie Wildwuchs. Ob es da noch Bepflanzungen gibt, weiß ich nicht.



Das letzte Stück war zum Teil noch Baustelle.


Man wandert oberhalb der Straßen an Bürogebäuden und Wohnhäusern vorbei.


Immer wieder gibt es Bänke und überall kann man Dekoelemente bewundern.


Das Auto ist aus Gummireifen gefertigt.




Manchmal hat man den Blick auf das Empire State Building.
Und Anfang Mai blühte auch eine ganze Menge.


Die Freiheitsstatue kann man von einem Punkt aus auch sehen und unten rechts gibt es eine große Panoramascheibe, die den Blick auf die Straße freigibt. 
Dort kann man auf den Holzstufen sitzen und dem Verkehr zusehen.



Auf der anderen Seite des Hudson ist New Jersey.
Von den Holzliegen hat man einen wunderschönen Blick auf den Sonnenuntergang.


Und nein, er ist nicht echt, aber er sieht ziemlich echt aus. 
Jedenfalls aus einiger Entfernung.😊
Und um ihn herum sah man nur lachende Gesichter.



Mit der Metro ging es dann wieder zur Pennstation.


Inzwischen war es dunkel geworden und wir genossen 
einen letzten abendlichen Gang durch diese gut bewachte quirlige Stadt.


Am nächsten Abend ging es wieder nach Hause. Ein letzter Blick auf das World Trade Center.
Ob ich dort wohl nochmal hinkomme? Ich hoffe es.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Das muss wirklich ein wunderschöner Weg sein, liebe Margrit!
    Ich hab nun schon öfter darüber gelesen - tolle Bilder von dir :-)
    Ganz viele liebe Adventgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  2. Wieder beeindruckende Bilder aus NY - danke dir dafür, dort werde ich vermutlich nicht mehr hinkommen...die Flugdauer ;-).
    Die Pflanzungen von P. Oudolf begeistern mich immer wieder...schön sieht es auch dort aus.
    Ein gemütliches Adventswochenende,
    Marita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.