Samstag, 26. November 2016

Zu Besuch bei Mr President


Nach dem Besuch im Central Park wollte mein Mann gerne das Hochhaus in der Park Avenue ansehen. Unterwegs kamen wir an der Uhrenparade in der 57th Street vorbei.


Hier das 2. höchste Haus der Stadt.


Wir wanderten weiter die 5th Avenue entlang und ich brauchte ein Örtchen. Das ist dort gar nicht so einfach. Vor einem Gebäude stand ein Portier und den fragte ich einfach, ob und wo. Er verwies mich in das Haus und es war der Trump Tower. Das hatten wir vorher gar nicht gesehen.

Also, der Mann hat Geschmack, wenn er die Materialien/Farben denn ausgesucht hat.
Hier ging es zu den Toiletten, Restrooms, wie der Amerikaner vornehm sagt, 
und danach guckten wir uns das Haus bzw den öffentlichen Bereich an.
Wenn man schon mal da ist .......
Und eben habe ich gelesen, dass er mit seiner Familie die obersten drei Stockwerke bewohnt. Na ja. soll er. Da bin ich völlig neidfrei.

Überall braungüldene Marmorwände und -böden.




Dazu passend goldfarbene Relings an den Rolltreppen, ........


.......... goldfarbene Rahmen. Viel Licht.


Überall spiegelndes Glas.


Auf mehreren Stockwerken gibt es Dachterrassen ohne Restauration für eine Pause.
Dort ist es jetzt bestimmt oft sehr voll, denn wie ich las,
wird das Gebäude momentan von Touristen gestürmt. Sogar der "Naked Cowboy", der sonst auf dem Timessquare anzutreffen war, nutzt die Gunst der Stunde. Nur, was soll es uns sagen, dass jetzt "Trump" auf seiner Unterhose steht? 😁



In der untersten Etage gibt es ein Restaurant.



Hier eine andere Dachterrasse


Innen hat er sich überall Denkmale gesetzt. Goldene natürlich.


Sicherheitspersonal


 Zu dem Zeitpunkt, im Mai, hatte ich noch gar nicht mitgekriegt,
dass es sein Slogan war/ist. Da dachte ja auch noch keiner, dass er es schaffen könnte.

Wer zieht seinem Kleinkind sowas an?



Es war interessant, das mal zu sehen, aber meine Meinung hat es nicht geändert.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Oh Gott!
    Ich stell mir gerade Shirts mit der Aufschrift "Merkel Kids - Wir schaffen das" vor. ;-)
    VG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Amis ziehen ihren Kindern so einiges an! Soso, da warst du also pullern. Wäre ich auch. Nicht kleckern, sondern klotzen. Sehr beeindruckend!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, da hast Du Dir ja etwas ganz besonderes ausgesucht ;)

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Da muß ich schmunzeln. Ihr seid der Zeit ja voraus gewesen. Hoffentlich wird dem künftigen Präsidenten das Weiße Haus nicht zu klein, wenn er solche Dimensionen gewöhnt ist. Danke fürs Zeigen. Amerika ist schon sehr beeindruckend. Ein schönes Wochenende, liebe Margrit, und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. War jetzt wirklich interessant! Auch wenn ich finde, weniger ist mehr. Doch deine Reportage hat meine Meinung über ihn noch unterstrichen. Warten wir mal ab, was jetzt kommt.

    Schönen 1. Advent, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Motto: schöner Pippimachen :-)
    Das hat schon was.
    Herzliche Grüße über den Gartenzaun
    Jo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.