Dienstag, 15. November 2016

War das wieder eine schwere Geburt

Der Advent naht. Überall gibt es weihmachtliche Dinge und beim Discounter gab es Streifen für Fröbelsterne. Ich hatte zwar noch ein paar vom letzten Jahr, aber das waren nur wenige. Am Wochenende setzte ich mich also hin, um ein paar Sterne zu falten. Hatte ich ja letztes Jahr reichlich gemacht. Und deshalb dachte ich, das würde diesmal automatisch gehen. Da hatte ich aber die Rechnung ohne mein Gedächtnis gemacht. :(
Auch dieses Mal hatte ich einige Faltgänge wieder vergessen.
Also die Anleitung rausgesucht. Wieso habe ich die letztes Jahr verstanden?
Also, gaaaaaaaaaanz langsam, Schritt für Schritt.



Und dann ging es auf einmal.


Die ersten Sterne sind fertig.


Die Routine ist wieder da.


Aber ich weiß auch schon, wie es mir nächstes Jahr damit gehen wird.
Man muss nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Also wird die Anleitung schön aufbewahrt.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Was hast du für eine Geduld - ich würde verrückt werden, das konnte ich noch nie. Die Sterne sehen sehr schön aus. Legst du die jetzt auf die Möbel oder aufs Fensterbrett?
    Ich sag auch immer: Man muss einfach nur wissen wo es steht!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Schön sehen sie aus! Ich kann mir solche Anleitungen auch nicht merken, aber im www findet man zum Glück alles! :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Schön sehen Deine Fröbelsterne aus, liebe Margrit. Ich stelle mir das ganz schön knifflig vor. Das Muster mit den Schneeflocken gefällt mir besonders gut.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Die Sterne sind wunderschön geworden. Mir fehlt bei so etwas einfach die Geduld. Außerdem stehe ich mit solchen Abnleitungen immer auf Kriegsfuß.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Da hatten wir zwei die selbe Idee und den gleichen Discounter.
    Mir geht es auch so, jedes Jahr muss ich erst mal überlegen wie ich die Fröbelsterne falte.
    Da muss ich wohl auch mal die Kamera herbeiholen.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sind Deine Fröbelsterne - ich liebe sie seit vielen Jahren, auch die flache Form gefällt mir sehr gut. Papierstreifen habe ich immer im Vorrat und so kann ich nach Lust und Laune loslegen und falten.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  7. Hübsch sind sie geworden, liebe Margrit.
    Bewundernswert, deine Geduld.
    Für solche schönen Basteleien fehlen mir leider jegliche Begabung und Geduld.
    Ich bin schon froh, dass ich nicht mehr mit den Kindern basteln muss :-)
    Herzliche Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  8. Eine ganz tolle Videoanleitung gibt es übrigens bei Bastelbienchen!Nur mit einer gedruckten Anleitung habe ich es nie geschafft.Deine Sterne sehen jedenfalls toll aus.
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Toll, deine Sterne. Ich liebe sie auch sehr. Allerdings vergesse ich immer wieder, wie gefaltet werden muss. Deshalb dir DANKE fürs Zeigen und Monika für den Tipp mit Bastelbienchen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, das kenne ich. Jedes Jahr muss ich wieder neu denke. Ein bis zwei Fehlversuche sind dann immer dabei. Wenn man dann wieder den Bogen raus hat, macht es richtig Spaß,
    Verfröbelte Grüße in den November
    Jo

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Margrit,
    deine Sterne sehen total schön aus. Ich habe mich noch nie daran versucht ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.