Sonntag, 30. Oktober 2016

Mother´s Day auf Staten Island

Ein strahlend sonniger Sonntag in New York. Perfekt für eine Fahrt mit der Staten Island Fähre. Diese bringt kostenlos die New Yorker und Touristen von Manhattan nach Staten Island. Und wir hatten Glück. Die Fähre war lange nicht so voll wie an einem Wochentag, an dem natürlich auch die arbeitende Bevölkerung mitfährt.
Wir hatten einen super Platz hinten, draußen und somit einen tollen Blick auf Manhattan.



Der Blick auf Brooklyn Bridge und Manhattan Bridge am East River.
Und auf die Südspitze Manhattans mit dem World Trade Center.






An der Freiheitsstatue fährt man auch vorbei.



Drüben angekommen genossen wir die Sonne und den Blick auf einer Bank an der Promenade.
Abends stellte ich einen leichten Sonnenbrand im Gesicht bei mir fest. Auf die Idee, mich einzucremen, bin ich mal wieder nicht gekommen.
Ein Mann wünschte mir Happy Mother´s Day.




Dann gingen wir an der Promenade entlang zum 9/11 Memorial auf Staten Island. Hier wurde ein Denkmal errichtet für die Menschen von Staten Island, die bei dem Anschlag auf das World Trade Center ihr Leben verloren haben.
Wenn man vor dem Memorial steht, sieht man, dass es genau auf das World Trade Center ausgerichtet ist.


Innen ist jede/r Einzelne benannt mit Arbeitsplatz und Geburtsdatum.
Ich finde das Ganze schlicht und schön.
Sehr berührend.



Irgendwann nahmen wir wieder eine Fähre für die Rückfahrt. Sie fahren dauernd, man muss nicht lange warten. Und wieder hatten wir einen super Platz, diesmal natürlich vorne.
Die Fähre ist übrigens gut geeignet für Menschen, die leicht seekrank werden.  So wie ich.
Hier hatte ich gar keine Probleme.


Dieser Blick auf Manhattan ist einfach traumhaft schön. 
Und bei Sonnenschein natürlich besonders.







* ♥ *


Kommentare:

  1. Tolle Erinnerungen - und so geschichtsträchtig!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Genau die Fahrt habe ich im September auch gemacht. Weil gerade 9/11 gewesen war, war das Post-Cards-Memorial ganz festlich geschmückt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für's Mitnehmen auf diesen Ausflug. Der muss total interessant gewesen sein, aber auch ein wenig bedrückend. Es ist schon sehr schlimm was damals passiert ist. Ich kann mich noch gut an die Nachrichten erinnern.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margrit,
    da habt ihr aber tolles Wetter für diesen Ausflug erwischt. Schöne Bilder von der Skyline von Manhatten und der Freiheitsstatue. Von dem Memorial hatte ich gar keine Ahnung. Aber ich finde sehr besonders, denn jedes Opfer hatte ein Gesicht. Vielen Dank für den herrlichen Bericht.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Ganz, ganz tolle Fotos, liebe Margrit, und das Denkmal finde ich auch sehr geschmackvoll, schlicht und schön. Es ist ein würdiger Ort für die Angehörigen der Opfer, um ihrer Lieben zu gedenken. Wenn man davor steht und die einzelnen Namen liest, wird einem das Ausmaß erst richtig bewußt. Ich habe so schon feuchte Augen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.