Dienstag, 6. September 2016

Ground Zero/NY


Mit der U-Bahn ging es dann zum Ground Zero. Wir hatten eine Metrokarte für 7 Tage und haben sie oft genutzt. Trotzdem hatte ich jeden Tag zwischen 14 und 16 tausend Schritte auf meinem Schrittzähler. Aber man muss auch laufen, wenn man etwas sehen will.


Da ist es, das neue World Trade Center.

Das ganze Gelände ist sehr schlicht, aber auch sehr schön gestaltet. Anstelle der alten Gebäude gibt es zwei große Wasserbecken, an deren Rand die Namen der 9/11 Opfer  stehen.



Drumherum steht das neue World Trade Center und noch einige andere Gebäude. 
Einige sind auch noch im Bau.










Das hat mich besonders berührt.



An diesem Tag war es etwas nieselig, deshalb sind wir an 
einem anderen Tag zur Aussichtsplattform hochgefahren.


Das Dach des 9/11 Memorial Museums ist als Engelsflügel gestaltet.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Ua, mir wirds grad ganz anders. Ich erinnere mich sehr gut an diesen Tag, den werd ich nicht vergessen. Ich stand in der Küche als ein Freund anrief und sagte: Mach sofort den Fernseher an. Und ich sah, wie das Flugzeug in den letzten Turm flog. Grausam! Und dann die Menschen, als sie aus dem Gebäude rannten, sowas darf nicht passieren, und trotzdem geschieht es jeden Tag an irgend einer Ecke der Welt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, es jährt sich in 5 Tagen zum 15. Mal.
    Die Bilder des Wasserbeckens haben mir noch mal richtig Gänsehaut verpasst! Das "Loch" in der Mitte hat auch einen leicht schaurigen Charakter- als würde alles in der Erde verschwinden... und so war es fast auch.
    Danke für's zeigen!
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margrit,
    ich krieg gerade wieder Gänsehaut. Ich kann mich noch ganz genau an diesen grauenvollen Tag erinnern. Ich habe auf dem Parkplatz vor der Musikschule Radio gehört und auf meinen Sohn gewartet. Den Bericht im Radio konnte ich überhaupt nicht glauben und habe sofort, als wir wieder zu Hause waren, den Fernseher angestellt. Fassungslos haben wir uns die Bilder angesehen. Wie krank ist so etwas? Ich glaube, es war 1985, als mein Mann und ich auf den Turm vom alten World Trade Center, den man besichtigen konnte, hinauf gefahren sind. Außerdem hatten wir für 2002 einen Urlaub in den USA geplant und haben dann wirklich weinend vor diesem tiefen "Loch" gestanden. Mehr war nicht mehr übrig, nur das Grauen konnte man noch spüren. Das neue World Trade Center gefällt mir. Danke für´s Zeigen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist das neue World Trade Center geworden, liebe Margrit. Ich hatte es noch gar nicht im Fernsehen gesehen, jedenfalls nicht bewußt. Ja, diese Namen von Menschen, die alle eine Geschichte, Familie, Eltern haben, das ist sehr berührend und das ungeborene Kindchen, das nie eine Chance bekam. Welch eine Wahnsinnstat, für mich unbegreiflich. Danke für die beeindruckenden Fotos.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich auf diese Meldung auch noch gut erinnern. Das war wirklich schlimm. Es muss ein komisches Gefühl sein, dort zu stehen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.