Translate

Samstag, 17. September 2016

Babydecken


Nun ist es da, das Baby der Nichte.
Als meine Schwägerin mir im Frühjahr erzählte, dass sie Oma wird, 
sagte ich spontan: dann nähe ich eine Babydecke.
Ich hatte ja schon ein kleines bisschen Vorerfahrung, weil ich im Winter 40 Decken für Flüchtlingskinder genäht hatte. Die Babydecke sollte aber ein bisschen aufwändiger werden. Ich fand eine Anleitung mit drei Stoffen, die ich für meine bescheidenen Nähkünste praktikabel fand.
Ich fuhr also in die Stadt, um Stoffe zu kaufen.
Wir wussten ziemlich früh, dass es ein Mädchen werden würde und
so konnte ich mich in rosa austoben.


Bevor ich anfing zu nähen, war ich noch beim Schweden und sah dort die Rosalistoffe, die mir für eine Babydecke auch gut gefielen.
Und deshalb wurden es zwei Decken.
Es gibt bestimmt irgendwann noch ein Baby.


Da ich, wie schon geschrieben, nicht so das Nähgenie bin, habe ich geflucht. Die Außennähte waren ja nicht das Problem, aber ich weiß genau, ich werde niemals quilten.


Ich habe die Naht im Nahtschatten nachgenäht. Sieht ja eigentlich ganz einfach aus, aber ich hatte natürlich auf der Rückseite Falten. Trotz sorgfältigen Steckens.
Also musste mehrfach getrennt werden.


Ich denke aber, die kleine Maus wird es nicht sehen 
und trotzdem Freude an ihrer Kuscheldecke haben.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Liebe Margrit,
    ich finde beide Decken sehr gelungen. Tolle Stoffauswahl. Das mit dem Quilten kann ich auch nicht und ich habe die höchste Achtung vor den Mädels, die das so toll können. Da flüchte ich mich auch immer in den Nahtschatten (lach). Aber das muss ja auch ordentlich genäht werden und ich denke, es ist in Ordnung ;-))). Die Kleine kann sich jedenfalls in eine schöne Kuscheldecke hüllen. Ein tolles Geschenk.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja total süß geworden. Mama und Baby werden sich bestimmt riesig darüber freuen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich fühle mit dir - auftrennen mag ich gar nicht. Die Decke ist sehr schön, das Kind wird sich wohlfühlen.

    Lilith

    AntwortenLöschen
  4. Jedes Kind, liebe Margrit, gebraucht eine Kuscheldecke und zwei können auch nicht schaden, wenn die eine in der Wäsche ist. Ich finde beide schön. Wären sie für mich, würde ich natürlich die mit den Rosen wählen. Als mein Enkel geboren wurde, habe ich auch eine 'kuschelige' Kuscheldecke und Bettzeug genäht. Bei der Decke schlugen zwei von vier Seiten plötzlich Wellen, als ich sie mit der Overlockmaschine versäuberte. Erinnere mich bloß nicht daran. Aber auch da hieß es am Schluss: Ende gut - alles gut.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.