Donnerstag, 26. Februar 2015

Tags

Neulich habe ich ein wenig mit Farbe experimentiert.
Wenn man bei Pinterest stöbert, kommen ja so viele Ideen.

Ein alter Haushaltshelfer für die Hausfrau, 
genau so alt wie ich, musste dran glauben.
Aber so kommt er zu neuen Ehren. :)





* ♥ *

Montag, 23. Februar 2015

Powis Castle and Garden


Auf dem Weg von unserem waliser Ferienhaus zum nächsten Haus in der Nähe von Bath kamen wir, mitten in Wales, an Powis Castle vorbei. Und wir hatten genügend Zeit. Das war gut so, denn dieser Garten lohnt sich auch sehr.


Auf dem Parkplatz gab es schon die ersten Leckerli zu bestaunen.
Ein Traum für den Autoliebhaber an meiner Seite, der allerdings meinte, dass diese Autos Nachbauten wären. Keine Ahnung. Ich kann das nicht beurteilen, ich finde sie einfach nur schön.


Durchblick in den Schlosshof. Aber wir gingen erstmal in den Garten. Die Innenansichten der Schlösser interessieren uns weniger.


Faszinierend ist der Blick.
Ein Teil des Gartens liegt auf Höhe des Schlosses, der andere Teil liegt eine ganze Ecke unterhalb.
Hier kann man ihn in der Ferne sehen. 
Die Entfernung kam mir erst sehr weit vor, aber es war gut zu schaffen. Vor allem, weil es immer etwas zu sehen gibt. Man merkt die Entfernung dann gar nicht so sehr.
Es gibt hier sehr viele und sehr große Eiben. Richtig groß und sehr schön geschnitten.
Besonders an der Fassade.


Auf dem oberen Teil der Anlage würde ich kleine Kinder nicht frei laufen lassen. 
Er ist terrassenförmig angelegt und sehr abschüssig. Und es gibt kaum Sicherungen. Teilweise Steinbalustraden, aber an anderen Stellen gar nichts. Wenn man ins Laufen kommt, kann man sich ohne Probleme ein Stockwerk tiefer wiederfinden. Aber wahrscheinlich nicht mehr heil.


Das Ganze ist sehr schön angelegt. Und der Blick tut ein Übriges.



Wir wanderten immer tiefer und kamen dann zum unteren Teil des Gartens.
Der Höhenunterschied ist beträchtlich.


Ende Juni ist eine tolle Zeit für Gärten. Es blühte alles so reich.
Und wir hatten auch noch Glück mit dem Wetter. Am Tag vorher 
hatte es in Wales den ganzen Tag geregnet.


Hier sieht man gut den Höhenunterschied.



Alles war wunderbar gepflegt.
Und auch hier unten wunderschön angelegt.


Irgendwann machten wir uns wieder auf den Weg nach oben.

Ist er nicht schön, der Marienkäfermohn?


Ich weiß nicht, wieviele fleißige Gärtner diesen Garten so in Schuss halten.


Dem Schlosshof statteten wir zum Schluss noch einen Besuch ab und zwar wohl grad zum richtigen Zeitpunkt. Der Pfau zeigte sein Rad.
Ich habe in Großbritannien öfter Pfauen auf solchen Anwesen gesehen, aber auch schon in den Niederlanden. Es sind so schöne Tiere.


* ♥ *

Donnerstag, 19. Februar 2015

Valentinnachlese

Zum Valentinstag bekam ich diesmal Rosen.
Leider ließen sie schnell die Köpfe hängen. Wie gut, dass ich noch Fotos gemacht hatte.


Und da die Liebe auch durch den Magen geht, gab es Scones in Herzchenform.
Sie waren dadurch etwas kleiner als sonst, aber so konnte ich sogar zwei essen.


Sie sind ja immer wieder lecker, auch wenn man sie nicht auf der Insel verspeist.
Das Rezept gibt es bei Al von Hillsidegarden.

Ich hatte auch eins und hab danach früher auch gebacken. Aber es enthält Buttermilch und die hab ich nur selten im Haus, konnte also nie spontan backen.

Mit Creme Fraiche statt Clotted Cream und Marmelade ein Genuss.


Mir fiel dann ein, dass mein Rezept aus einem dieser Bücher stammen könnte. Dem war aber nicht so. Aber ich werde mir die Bücher, die ich schon vor sehr langer Zeit von meiner Freundin bekam, erneut ansehen. Vielleicht finde ich neue Anregungen.
Das linke Buch ist eine Art Reiseführer und gibt auch Einblicke in die Rosamunde Pilcher Filme bzw ihre Drehorte.
Das rechte Buch lädt zu einer Reise durch das kulinarische Cornwall ein und beinhaltet viele Rezepte.


***********************

Weiß vielleicht jemand, um was für einen Vogel es sich hier handelt?
Ich habe ganz viele von ihnen im Garten. Manchmal sitzen bis zu zehn Stück auf der Erde und suchen sich das Futter zusammen. Sie sind sehr scheu. Jede Bewegung, die sie wahrnehmen, veranlasst sie zum Wegfliegen.

 
Nachtrag: es sind wohl tatsächlich Bergfinken. Danke, Lis. 
In Hessen scheint es grade eine Invasion zu geben. Die Info bekam ich in einem Forum.

* ♥ *

Dienstag, 17. Februar 2015

Das habe ich Sonntag in Kiel gesehen

Sonntag besuchten wir das Kind in Kiel und machten bei eisigen Temperaturen einen kleinen Stadtrundgang. Mir froren beim Digifieren zwar fast die Finger ab, aber manche Dinge musste ich einfach festhalten.

Hm, hängt die Weihnachtsdeko noch oder schon wieder?



Es gibt mehrere Antiquariate, aber dieses Schild ist so schön schlicht.
Und nein, ich werde für die Werbung nicht bezahlt.


Die Uhr steht davor und passt auch dazu.


Ein paar Häuser weiter.
Jetzt ist hier ein Lokal. Ich finde es aber toll, 
dass diese alten Inschriften erhalten geblieben sind.


Das Kloster


Eine Figur von Ernst Barlach


Einen Rotlichtbezirk gibt es auch.
Klar, Hafenstadt.


Ein Stück weiter, der NDR


Das Schloss.
Sieht aber irgendwie nicht nach Schloss aus, oder?
Deshalb findet man es auch nicht auf Anhieb.


Man würde es vielmehr hier vermuten.
Aber das ist die Gemäldegalerie gegenüber.


Ein Stück Hafen.


Hier beginnen bzw enden die Ostseekreuzfahrten.


Surfen kann man offensichtlich auch auf dem Trockenen.


Beginn der Kiellinie
Das ist die Hafenpromenade. Wegen der wirklich sehr eisigen Temperaturen sind wir hier nicht weitergegangen. Da kommen wir lieber wieder.


Die Kunsthalle.


* ♥ *

Samstag, 14. Februar 2015

Ich schenke dir ............

........... mein Herz.

Einen ähnlichen Kranz sah ich kürzlich bei Pinterest. Auch aus lauter Herzen gefertigt.
Und ich fand, ich sollte ihn schleunigst nachbauen. Steht doch Valentin ins Haus.
Man kann ihn aber auch zu jeder anderen Gelegenheit verschenken.


Ich machte mir viele Herzschablonen in verschiedenen Formen und Größen.


In diesem Fall nahm ich unterschiedliche rosafarbene Papiere und schnitt bzw stanzte sie aus.
Ich kann mir den Kranz aber auch in anderen Farben sehr gut vorstellen.


Dann schnitt ich mir einen Pappkreis. In meinem Fall etwa 23cm Außendurchmesser und etwa 3cm breit. Die Herzen habe ich darauf angeordnet und schließlich aufgeklebt.
Danach befestigte ich noch ein Band.


So sieht das Ganze dann von der Rückseite aus.


* ♥ *

Donnerstag, 12. Februar 2015

Karten ...........


............ werden ja immer gebraucht und jetzt habe ich Zeit dafür. Und auch Lust. 
Es fällt mir ja nicht immer etwas ein und deshalb bin ich ganz froh, 
wenn Karten auf Vorrat da sind.





Vor einiger Zeit habe ich beim Aufräumen ein zugeschnittenes 
und dekoriertes Herz gefunden. 
Es musste nur noch zusammengenäht und gefüllt werden.
Das habe ich getan und nun wartet es auf einen Ort, an dem es zur Geltung kommt.
Zu Beginn meiner Bloggerzeit habe ich hier und hier viele solcher Herzen gefertigt und sie hängen auch immernoch an verschiedenen Schrank- und Schubladenknäufen. Und ich mag sie auch noch, aber ich habe beim Zusammennähen gemerkt, dass ich keine Lust mehr hätte, noch neue herzustellen.

Verlinkt bei

crealopee Valentinstag-Spezial-Linkparty 2015

* ♥ *