Samstag, 12. September 2015

Vorhänge und Tischdecken ............

......... hatte ich zuhauf in mehreren Kartons im Keller liegen und wusste nie, was ich damit machen sollte. Ich konnte sie aber auch nicht entsorgen, denn Stoff ist teuer 
und es gab weder Flecken noch kaputte Stellen.

Vor ein paar Wochen fand ich im Netz einen Blog, der davon berichtet, wie Schweizer Frauen für Flüchtlingskinder Decken nähen. Und nicht nur für einen Ort, nein, alle Flüchtlingskinder in der Schweiz sollten eine Decke erhalten. Mittlerweile wurden über 2000 Decken genäht und verteilt.
Ein wunderbares Projekt.

Ich kaufte also Inlets beim Schweden und fing an.
Bei der ersten Decke ging natürlich gleich meine Nähmaschine kaputt, aber sie ist sehr alt, also ist es nicht sehr verwunderlich, dass sie mal streikt. Letzte Woche war ich dann beim Nähmaschinendoc, der sie schnell heilte. Inzwischen hatte ich fünf Decken vorbereitet. Also Stoffe gewaschen, gebügelt, zugeschnitten und alles zusammengesteckt.
Und von Donnerstag Abend bis Sonntag hatte ich sieben Decken geschafft.
Jede Decke hat die Maße 1x1.40m, für jüngere Kinder ideal.

Hier gibt es eine Anleitung für die Decken. Vielleicht hat ja von euch auch jemand Stoffe übrig und möchte ein bisschen Wärme verschenken? Die Kinder werden es euch danken.
Es gibt mittlerweile auch in Deutschland und soweit ich weiß, auch in Österreich Gruppen,
die das Konzept übernommen haben.


Vorher hatte ich mich beim Flüchtlingsverein in unserem Ort gemeldet und mir wurde vorgeschlagen, zum Sonntagstreff zu kommen. Das tat ich und wurde auch alle sieben Decken los. Und ich werde noch mehr nähen. Eine Bekannte gab mir auch Stoffe und hat auch noch Nachschub.


Auch unsere Weihnachtstischdecke aus der Kinderzeit meiner Kinder wurde verarbeitet.


Der gelbgestreifte Stoff ist über 30 Jahre alt. Es gab ihn damals in verschiedenen Farben beim Schweden und bei mir diente er lange als Vorhang.


Auch das waren beides Fenstervorhänge.




Wenn die Stoffstücke nicht groß genug sind, muss ich eben stückeln.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Eine wirklich gute Idee - die Decken sehen alle sehr schön aus!

    Al

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn und ganz großes Kompliment für dein Engagement!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margrit, beim Lesen deines Posts ging mir das Herz auf bei so viel Einsatzfreude - die Decken sind toll geworden, ein großes Kompliment auch von mir.
    Schönes Wochenende, LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee, liebe Margrit! Handeln anstatt diskutieren und reden. Diese Geste wird nicht nur die beschenkten Kinder, sondern auch die Eltern berühren. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen alle sehr schön aus und es wäre mehr als schade gewesen, diese Stoffe zu entsorgen. Eine sehr gute und nachahmenswerte Idee, die man gut nacharbeiten kann. Danke auch für den Tipp!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Super! Das Projekt kannte ich noch gar nicht. Hmm. da könnte ich doch glatt auch was beisteuern... brauche nur noch etwas Zeit zum Nähen. Danke für den Tipp. Deine Decken werden bestimmt Freude und Wärme spenden.
    Du hast übrigens Recht mit dem Eintrittsgeld bei Gärten. Das war es auch, was mich etwas gewurmt hat: Der Eintrittspreis war gleich hoch, wie derjenigen von Hampton Court und das waren dann doch Welten :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderbares Projekt. Was für ein schönes Geschenk für die Kinder.
    Ein großes Lob für dein Engagement und die Idee, sie im Blog vorzustellen, damit sie sich fortsetzt ...
    Gruß Gudi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.