Samstag, 2. Mai 2015

The Abbey-House-Gardens ....... (Teil1)


......... in Malmesbury/Wiltshire
war schon immer ein Traum von mir.
Letztes Jahr hat es nun endlich geklappt.
Und wie gut, denn es ist nicht klar, wie lange es den Garten noch geben wird.
Anfang des Jahres las ich, dass es die letzte Saison sein könnte und kürzlich erfuhr ich, 
dass Ian Pollard, der Gärtner, schwer erkrankt ist und das Haus verkauft werden soll.
Besonders an diesem Garten ist auch, dass der Gärtner nackt gärtnert. Na ja, nicht ganz.
Als wir dort waren, trug er einen Leopardentanga, Kompressionsstümpfe und Gummistiefel und schnitt in diesem Outfit die Hecken. Ein Foto gibt es davon aber nicht. Ich finde, man muss nicht alles fotografieren.


Der Garten liegt neben einer Abbeyruine und ist ein Traum.
Begrüßt wird man von vielen Buchsen und Eiben.


Das Haus passt wunderbar dazu. So verwunschen.
Man kann Pflanzen kaufen, aber ich kann ja nichts mitnehmen, da wir immer mit dem Flieger unterwegs sind. Also, von Deutschland nach GB, nicht im Land. :)))))) Einen Privatjet haben wir nicht. :)))))




Ende Juni blüht ja eine ganze Menge und sieht in den buchsumsäumten Beeten sehr schön aus.


Hier war ein Künstler am Werk.



Platz für ein Tier ist auch da.


Man hat immer einen Blick auf die Abbey.



Ganz gruselig und doch wieder schön.
Zuerst dachte ich, es wäre ein Mönch, aber es ist wohl der Tod, der in einer Ecke lauert.


Es war die Zeit der Rosen und davon gibt es hier eine Menge.



Durchblicke

Dieser Garten ist so schön und motivreich, dass es einen zweiten Teil geben wird.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Liebe Margrit, einen wirklich wunderschönen Garten mit so vielen faszinierenden Details habt Ihr da besucht. Allein von den Bildern ist man gefesselt, wie muss es erst in Natura sein. Und obendrein noch ein Unikum von einem Gärtner, aber trotz oder gerade wegen seiner Skurrilität hat er ein wirklich einmalig schönes "Werk" geschaffen.Lieben Dank, dass Du uns hast teilhaben lassen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende - herzliche Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Aufnahmen, Margrit! Ich finde auch, es ist gut, dass wir dortwaren. Ich hab ein Foto mit unten ohne - nur T-Shirt drüber!;)

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft! Da war in der Tat ein Künstler am Werk! Selbst brauch ich zwar immer einen Naturgarten, aber zum Anschauen - einfach wunderschön! Kommt mir aber irgendwie bekannt vor - in irgendeinem Blog habe ich ähnliche Bilder schon mal gesehen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margrit, schon lange möchte ich an so einer Gartenreise teilnehmen. Dank Deiner schönen Fotos habe ich das Gefühl, als wäre ich selbst dabei gewesen. Vielen Dank und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Einblicke in einen faszinierenden Garten - vielen Dank fürs Zeigen. VG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Deine tollen Fotos wecken Erinnerungen an diesen traumhaften Garten, den wir vor ca. 10 Jahren zum ersten Mal besuchten. Vieles ist grösser geworden, üppiger, aber ich erkenne noch die diversen Winkel. Wir haben beide Gärtner (sie und ihn) in ihrer "speziellen Bekleidung" beim Arbeiten angetroffen und es täte mir sehr leid, wenn ihr Werk, das sie mit so viel Leidenschaft und Begabung erschufen, nicht mehr weiter besichtigt werden könnte. Danke für diesen schönen Rundgang (und gut, dass du zwei Teile dieses Berichts gemacht hast!!).
    Herzlichen Gruss, Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.