Translate

Donnerstag, 22. Januar 2015

Kleiner Tipp für Wales-Besucher


Auch Beddgelert ist ein sehenswerter kleiner Ort, ein Dorf, in Snowdonia.
Der Name bedeutet Grab des Gelert und führt auf eine Sage zurück, die allerdings auch aus anderen Teilen Europas bekannt ist.


Auch hier gibt es die grauen Steinhäuser und eine alte Steinbrücke.



Leben möchte ich hier nicht, aber ich finde, es sieht richtig schnuckelig aus.
Eine Pause ist der Ort allemal wert.


Ich frage mich ja schon seit Jahren, wer die vielen Steine zu Mauern verarbeitet hat.
Die Mauern gibt es kilometerlang neben den Straßen oder auch als Weidenabtrennungen mitten in der Wallachei. Es sieht toll aus, muss aber eine Wahnsinnsarbeit gewesen sein.





*********************
An der A498 gibt es einen Parkplatz, von dem aus man weit ins Land gucken kann.
Der See müsste der Llyn Gwynant sein.


Theoretisch kann man auch den höchsten Berg Snowdonias, den Snowdon, sehen, .........


........... aber es war an dem Tag leider ziemlich neblig da oben.
Der Gipfel saß in einer Wolke. Und sie wollte einfach nicht verschwinden.



* ♥ *

Kommentare:

  1. Danke für den schönen Ausflug! Ich fragte mich das mit den Steinen auch. Und vor allem, wie ich da mit dem Auto durchkommen soll.... :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Erinnerungen! Als ich das erste Mal dort war, kauften wir uns Gelertjacken im Zwillingslook. Wir waren lange dort - aßen im Pub, der schon extrem in die Jahre gekommen war. Als wir gehen wollten, fragte man uns ob wir schooon gehen wollten. Vielleicht wollten sie uns behalten?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Das scheint ja wirklich eine steinreiche Gegend zu sein, aber wie du so treffend geschrieben hast: Wohnen möchte ich dort nicht. Ich kann mir gut vorstellen dass die jetzt schon grauen Häuser bei trübem Wetter noch düsterer aussehen und an- bzw. umstreichen geht ja nicht!
    Zum Urlaub machen wäre es jedoch ein schönes Fleckchen Erde, aber länger als ein paar Tage würde ich es da nicht aushalten, höchstens es schiene ununterbrochen die Sonne :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderschön! Dort würde ich auch gerne einmal Urlaub machen - auf Dauer wäre es mir wahrscheinlich auch zu einsam und evt. zu trist. Vielen Dank für die schönen Bilder!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Margit, Margit, da packt mich das Fernweh und schüttelt mich ganz kräftig durch! Oh, was Bilder!!!
    Eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Ja, da bekomme ich gleich Fernweh! In der Gegend war ich bisher noch nicht, auf den Fotos gefällt mir der Ort aber sehr gut. Vielleicht sollten wir doch mal in Wales Urlaub machen... Das Foto mit der Möve gefällt mir besonders gut, ich find es sehr lustig :o) Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  7. Doch, ich weiß, dass man da sehr gut leben kann. Außer man ist Sonnenanbeter und möchte Sonne haben. Da weiß ich, dass die Einheimischen, sofern möglich, sehr gerne auch Häuser in Spanien oder Frankreich haben. Und das Haus in Wales und den Garten gerne von einem Gärtner versorgen lassen.
    Mir gefallen die Steinhäuser und auch die Mauern gut. Viel Arbeit das!
    Danke dir für den schönen Bericht!

    Herzliche Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Ein weiterer Bericht über Wales, der neugierig macht....dort war ich nämlich noch nie! Schöne Bilder mit einem gewissen morbiden Charme....ich stelle mir die Gegend gerade vor zur aktuellen Jahreszeit. Die vielen bunten hanging baskets braucht es wahrscheinlich speziell für die grauen, nebligen Tagen :-) !!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.