Mittwoch, 14. Januar 2015

Erwischt ..........

......... habe ich mal wieder das Eichhörnchen beim Frühstück.



Man könnte meinen, es badet im Vogelfutter.


Da ich ja durch die Scheibe knipsen musste, weil ich das Tier ja sonst vertríeben hätte, 
sind die Fotos etwas milchig.


Es sieht so niedlich aus, wenn es aus den kleinen Pfoten frisst.



Was ist da unten los? Wollt ihr auch was abhaben?


Noch eine Nuss, dann geht´s wieder in den Kogel.


Die anderen Herrschaften haben ganz brav gewartet.
Ich habe aber die Schale wieder aufgefüllt. 
Viel hatte das Eichhörnchen nicht übrig gelassen, aber es hat halt auch Hunger.

Dompfaff, Finken, Spatzen, Amseln und verschiedene Meisenarten 
kommen ziemlich regelmäßig, seit ich füttere.


Ich glaube, das Rotkehlchen kann einfach nicht freundlich gucken. 
Ich hatte ja neulich schonmal ein Foto gezeigt, auf dem es sehr böse guckte.
Diesmal guckt es auch wieder so vergrätzt.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Hallo liebe Margrit,
    entzückend, da hast Du einen richtig putzigen Gast gehabt, der sich das Bäuchlein im Vogelhaus
    füllt :-)
    Schön, wenn für alle was da ist!

    Liebe Grüsse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön.
    Das Eichhörnchen - toll fotografiert.
    Und all die Piepser. - Bei uns haben wir Spatzen, ein Rotkehlchen, unser Hausrotkehlchen, Blau- und Kohlmeise, Amseln, viele Elstern und hin und wieder einen Buchfink.
    Noch vor 30 Jahren, als wir hier herzogen, tummelte sich eine Vielfalt von Singvögeln.
    Im übrigen ist jetzt die Zählung von Wintervögeln vom Nabu in vollem Gange. Ich werd mal gucken, bis wann man da seine Zählungsergebnisse einreichen kann.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. So eine Vielzahl von Vögel haben wir leider nicht und schon gar keine Eichhörnchen. Ab und zu huscht eines in den Lindenbäumen an der Straße rum, aber das kommt wirklich sehr selten vor. Dafür "beglücken" uns jede Menge Wildtauben und Elstern, auf die könnte ich aber gut und gerne verzichten!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Da sind dir ja tolle Fotos von dem putzigen Gesellen gelungen! Dompfaff und Rotkehlchen hab ich hier bei uns in der Gegend schon lange nicht mehr gesehen. Ich habe den Eindruck, die Elstern nehmen rasant zu (und die plündern ja bekanntermaßen andere Vogelnester..)
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margrit,

    auch wenn du glaubst, die Fotos seien milchig, ich finde sie sehr putzig. Klar, auch das Eichhörnchen hat Hunger und bedient sich. Dann wiederum hast du doch ganz schöne Vogelaufnahmen gemacht - besonders der Dompfaff hat es mir angetan!

    Viele glauben ja, dass man die Vögel nicht füttern müsse. Alter Irrglaube. Unsere Umwelt ist mittlerweile so arm an Futter, dass man nichts falsch macht, wenn man füttert. Wir tun das auch.

    Viele Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Uiiii Margit, das sind super Aufnahmen! Wow! Das kleine Kerlchen ist ja so reizend. Ich mag die auch so gerne und dein süßes, dickes Rotkehlchen ist auch herzallerliebst. Auch ich kann mich immer so freuen, wenn richtig Betrieb an der Futterstelle herrscht!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Margit. Toll deien Fotos und das Eichhörnchen hast du toll erwischt. Auch deine Vögelbilder sind schön da muß man Glück haben sie so zu erwischen.
    Schönen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  8. So ein kleiner süßer Dieb...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.