Mittwoch, 19. November 2014

Bodnant Garden, Teil 2, The Dell

Bodnant Garden besteht nicht nur aus den Terrassen "rund ums Haus", oh nein.
Bodnant Garden ist richtig groß, 32ha.
Heute möchte ich mit euch The Dell, Das Tal, besuchen.


Wir gingen bergab und kamen zur alten Mühle.
Dort gibt es einen Kiosk und, nicht ganz unwichtig, Toiletten.


River Hiraethlyn schlängelt sich hier unter einer alten Steinbrücke hindurch ..........


.............. und dann durch das ganze Tal.
Sehr idyllisch. Wir ergatterten eine Bank und ich hätte da stundenlang sitzen können.

Ende Juni blühten dort schon eine Menge Hortensien.


Wir gingen bis zum Wasserfall, ............


........... der den etwas höher gelegenen See etwas entlastet.


Dann ging es wieder bergauf, auch hier an einem Bach entlang.
Man sollte schon gut zu Fuß sein.  Das Gelände ist sehr weitläufig.


An einer Stelle entdeckte ich nebeneinander zwei Pflanzen, 
die normalerweise nicht gleichzeitig blühen:
eine Azalee und eine Hortensie.


Weiter ging es zum Mausoleum.
Die Funkien an den Treppenstufen fand ich sehr hübsch.
Das Grün frischt die grauen Steine etwas auf.


Dort oben gab es auch viele bunte Border, gut gepflegt.

Irgendwann erreichten wir Canal Terrace
Umgeben von Beeten und mit Blick auf Snowdonia.


Einen anderen, etwas verborgenen kleinen Teich entdeckten wir auch noch.


In der Nähe des Hauses ein sehr verworren gewachsener Baum.
Ich weiß aber nicht mehr, was für ein Baum das war. Er sah auf jeden Fall interessant aus.


Die letzten Border zum Ausgang, der auch gleichzeitig Eingang ist.
Ich konnte mich nur schwer trennen.


Auf der Rückfahrt ein Blick auf die  Colwyn Bay.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Ein wundervoller Garten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Moin Margrit, die Windräder hab ich so noch nie gesehen, sie verschandeln wirklich alles. Durch dich sehe ich jetzt endlich den unteren Garten, da war ich nicht, mir war furchtbar kalt. Du warst später dort als ich. Es ist wirklich wunderschön, ich ärgere mich jetzt sehr. Beim nächsten Mal halt.

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margit,
    in Bild 1 hab ich mich gleich verliebt, das ist genau meins! Aber auch die anderen, wunderschön!!! Richtig üppige Blütenpracht mit Naturgartenflair!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Mir ging das jetzt irgendwie genau wie Sigrun - die Windräder, die verschandeln wirklich das ganze schöne Bild. Aber die sind ein subventioniertes Thema, zumindest hier bei uns. Da darf man nix sagen.
    Aber jetzt zu dem Garten: der ist gewaltig und er ist schön. Ich kann gut verstehen, dass du die Bank nicht mehr gerne verlassen wolltest. Gefallen hat mir wirklich alles, die Pflanzen, das Wasser, auch die Gebäude, die zu sehen sind, aber mein Favorit ist der verquere Baum. Wie immer halt, interessiert mich das, was aus dem Rahmen fällt, oder aus der Schablone (aber das hier ist keine Schablone, schon klar!).

    Danke für's Zeigen!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margrit,
    das ist ein wunderschöner Garten! Der erste Teil, den du zeigst wirkt ja völlig anders als der zweite. Spannende Gegensätze! Wahrscheinlich würde es mir so gehen wie dir: einfach auf eine Bank setzen - und dann stundenlang bleiben wollen!
    Ich finde die Windräder jetzt nicht veschandelnd, sie haben was Schwebendes, wie ein Gruß aus einer anderen Welt.
    Herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.