Samstag, 16. August 2014

Mit ein bisschen Wehmut .............


.............. sehe ich mir die sonnigen Blumenfotos an.
Seit dem Vollmond ist das Wetter nämlich nicht mehr ganz so sonnig.


Auch hier ist der Regen angekommen.

Der Herbst scheint auch an die Tür zu klopfen, 
denn die erste Aster hat schon ihre Blüten geöffnet.
Dabei haben wir doch erst Mitte August.


Meine weiße Ecchinacea ist ein Traum. 
Ich bin gespannt, ob sie den Winter überlebt. 
Bisher haben ihre weißen Schwestern sich meist verabschiedet.


Herbstanemonen blühen seit Wochen.
Auch hier ist die weiße Variante nicht wiedergekommen.


Seit ich die Hortensien in Töpfen habe, blühen sie auch.
Sie überwintern dann in der dunklen Garage oder gut eingepackt auf der überdachten Terrasse.
Denn für alle habe ich drinnen keinen Platz. Das Auto möchte ja auch warm stehen.


Die lila Hostablüten habe ich schon abschneiden müssen, 
aber die weißen beginnen gerade mit der Blüte.


Meine geliebten Stockrosen verabschieden sich auch. 
Einen Teil der Samen habe habe ich schon in die Beete geworfen.
Leider gibt es meist nur sehr wenige neue Pflanzen, aber ich bin ja froh, wenn überhaupt welche aufgehen und dann auch noch zum Blühen kommen.


Meine einzige Taglilie.
Sie hatte viele Blüten in diesem Jahr.


Zum ersten Mal habe ich in diesem Jahr Blumenampeln.
Eine bekam ich zum Geburtstag und ich muss sagen, sie gefällt mir gut.
Ich denke, nächstes Jahr werde ich freiwillig eine aufhängen.
Allerdings würde ich dann keine gelben Pflanzen nehmen.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Hab im Forum gelesen dass du eine neue Kamera hast, die macht ja wirklich exzellente Fotos!
    Wir hier im Süden haben ja schon länger schlechteres Wetter als ihr Nordlichter, aber jetzt scheint es als ob der Sommer überall Pause machen würde! So lausig kalt war es im August schon lange nicht mehr, als ich vorhin die Zeitung reinholte waren es grade mal 14°, brrrrrrr!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss Lis beipflichten - deine Fotos sind wirklich sehr gut! Ja, es scheint langsam zu herbsteln, auch ich stelle inzwischen einige Blumen fest, die eigentlich in den Herbst gehören. Die Äpfel am Bodensee sind 2 Wochen früher reif als sonst. Wir haben das hier auch bemerkt, denn ich musste vor 2 Wochen schon Apfelmus machen, so viele Äpfel lagen herum.

    Ich nehme das Wetter wie es eben kommt, was will man machen. Und ich bin nun mal keine, die über 30° dringend benötigt. Mir reichen schon 25° im Sommer und alles ist gut. Aber auch der Regen war hier sehr nötig, die Bäume wurden teils schon gelb.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Dein Vollmond sieht ja richtig klasse aus. Ein tolles Bild!
    Im Garten sieht es ähnlich wie bei dir aus. Alles blüht, aber irgendwie ist die Stimmung herbstlich. Ich kann es gar nicht genau erklären.
    Mit der weißen Echinacea hatte ich bisher keine Schwierigkeiten. Sie steht schon einige Jahre und in diesem Sommer konnte ich viele kleine Pflanzen, die ich aus ihren Samen gezogen hatte, auspflanzen. Mal sehen, wie sie mit dem Winter zurecht kommen.
    Ich pflanze auch immer mal wieder eine weiße Anemone. Aber im nächsten Jahr sind alle wieder rosa.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Wie - du hast eine neue Kamera? Davon mußt du mir erzählen. Die weißen Echis verabschieden sich meist, die rote Art bleibt meist.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.