Translate

Dienstag, 4. März 2014

Der Garten erwacht


Vor ein paar Tagen tummelten sich noch die Eichhörnchen im Garten, 
um den Vögeln das Futter zu klauen.
Jetzt hängen nur noch die Reste in den Büschen, weil ich sie nicht bis zum nächsten Winter aufheben will.
Und der Kasten ist mittlerweile auch mit zartlila Stiefmütterchen bepflanzt und steht wieder vor dem Küchenfenster.


Manchmal klettert noch ein Eichhörnchen zum Vogelfutterhaus hinauf,
um zu gucken, ob noch etwas in der Schüssel ist. Aber sie ist leer. 
Die allerletzten Sonnenblumenkerne horte ich noch für einen eventuellen Wintereinbruch.
Aber ich denke, ich werde sie demnächst verfüttern und gut ist.


Im Garten sieht es nämlich gar nicht mehr nach Winter aus. Die Beete habe ich freigelegt. 
So früh wie noch nie.
Aber ich mochte das Laub nicht mehr sehen und ich denke, wenn jetzt schon alles sprießt, wird nichts mehr kommen. Die Pflanzen wissen hoffentlich, was sie tun.


Eine Frage an die Fachfrauen: 
ist es normal, dass zwei so unterschiedliche Blüten an einem Stängel sitzen?
Ich weiß nicht, wo die Christrose herkommt, aber ich freue mich, dass sie da ist.
Ich habe vor Jahren so viele versenkt, ohne dass eine jemals wiedergekommen ist.



Ganz zart treibt alles aus.
Die Felsenbirne, die Hortensie, die Clematis.
Sogar die Narzissen werden bald blühen.


Die Bienen sind auch schon unterwegs und heute habe ich eine dicke Hummel gesehen, 
die sich in den zarten Kelch eines Krokusses setzen wollte. Er kippte um, sie war zu schwer.


Auch der Rhabarber ist schon zu sehen.
Die Rhodos sind voller Knospen und auch unter der Erde regt sich so einiges.

Ich denke, wir haben beides; Maulwürfe und Wühlmäuse. Ein kleiner Haufen wird direkt neben dem Solargerät immer mal wieder aufgeworfen. Die anderen Haufen sind immer am Rand des Rasens und im Beet. Allerdings zum Teil so groß, dass ich da doch eher auf Maulwurf tippe. Zumal bei beiden Nachbarn Haufen im Rasen zu sehen sind. Nun ja, ich trete sie platt. Auf die Lauer lege ich mich nicht. ;)


Die Elfenkrokusse haben sich stark vermehrt und ich freue mich darüber.
Einige sitzen auch im Rasen, gesetzt habe ich sie dort nie. In den Beeten sind es stellenweise dicke Tuffs.


* ♥ *

Kommentare:

  1. So many beautiful spring photos!!
    Have a nice week :)

    Inger

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Beginn des Gartenjahres! Habe ich jetzt richtig gerne angeschaut! Auch wenn ich dir jetzt deine Frage nicht beantworten kann.

    Hoffen wir, dass es keinen Wintereinbruch mehr gibt!

    Herzliche Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder aus dem Garten, ich mag besonders die Eichhörnchen. Sie ist so schön und sehr klug.
    Mit freundlichen Grüßen :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder :o) Bei mir ist auch schon alles sehr frühlingshaft. Aber leider hab ich kein Eichhörnchen mehr :o( Wo ich vorher gewohnt habe, hat mich auch immer eins besucht, aber am neuen Haus, hab ich leider keins mehr gesehen. Dafür aber jede Menge Vögel und auch Fledermäuse ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne Fotos. Eichhörnchen haben wir hier bei uns leider nicht.
    Aber all die anderen Knospen und Blüten - es ist immer wieder ein Wunder, wenn so viel Natur wieder ans Tageslicht kommt.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margrit! Du hast wunderschöne Pflanzen in deinem Garten!
    Zu deiner Frage bzgl der Schneerosen,die linke Blüte ist frisch aufgeblüht, die rechte ist schon abgeblüht und ändert damit auch die Farbe!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.