Freitag, 28. Juni 2013

Die letzten Hollandbilder

Nachdem wir Amsterdam verlassen hatten, fuhren wir noch nach Leiden.
Leiden hat sogar einen Berg, nein, es ist eher ein Hügel.
Die Burcht ist eine jahrhunderte alte Festung, von der aus man einen schönen Überblick hat.




Die Innenstadt mit ihren Grachten sieht auch sehr idyllisch aus.
Überall lädt Gastronomie zum Verweilen ein.




Wieder im Hotel zeigte sich auch Herr Pfau.
Leider auch nur durch eine Scheibe.


Das ist meine Ausbeute. 
In Holland gibt es eine Kette, die wir durch Zufall fanden.
In vielen Orten gibt es eine Filiale. Alle haben das gleiche Sortiment, zumindest im Bastelbereich.
Und trotzdem fand ich immer wieder etwas. Tja, die Sucht. ;)


* ♥ *

Samstag, 22. Juni 2013

Manchmal...........


....... ja, manchmal sitze ich doch noch am Basteltisch. 
Aber zur Zeit nicht sooooooo oft.
Draußen ist es einfach schöner.




* ♥ *

Dienstag, 18. Juni 2013

Ich bin verliebt ♥


Verliebt in meinen Garten.
Die Sonne scheint, vieles blüht. Schon oder noch.
Ich würde dieses Bild so gerne festhalten, 
aber irgendwann wird es wahrscheinlich langweilig werden. 
So kann ich mich freuen. Aber freue ich mich auch, 
wenn ich dieses Bild immer habe? Vermutlich nicht.

Die Fingerhüte stehen wie eine Eins. 
Sie samen sich verlässlich aus. 
Jedes Jahr und immer woanders. So ist das Bild niemals gleich.



Die ersten Rosen blühen. Ebenso die ersten Clematis.
Geranium steht in voller Blüte.


Die Kletterhortensie ist in diesem Jahr ein Traum. 
Noch nie hat sie so üppig geblüht und sie steht schon lange im Garten.
Wie eine Wolke liegt sie über dem ehemaligen Kinderhaus.
Und es summt und brummt, viele Bienen und Hummeln werden angezogen.


Den Lavendel habe ich auf den Tisch gestellt. 
So haben wir mehr von seinem Duft, wenn er irgendwann mal blüht.





Der Geißbart ist größer als ich, was nicht so sonderlich schwer ist. :)
Auch in ihm tummeln sich Bienen und Hummeln.


Meine Pfingstrosen haben verhältnismäßig viele Blüten.
Alles Discounterware. :)
Dafür mickert die Iris. Na ja, man kann nicht alles haben


* ♥ *

Samstag, 15. Juni 2013

Geburt einer Mohnblüte


Vor ein paar Jahren bekam ich einen Staudenmohn von einem Baumarktgärtner geschenkt. Er war dabei, Pflanzen, die sich wohl nicht mehr verkaufen ließen, auszusortieren. Und ich war gerade da.
Der Mohn wurde also bei mir eingepflanzt, aber er blühte wenig. Und wenn, dann höchstens mit zwei Blüten.
Außerdem passte die rote Farbe absolut nicht zu meinen anderen Pflanzen, die  überwiegend rosa, lila, blau, weiß blühen. Rot habe ich sonst gar nicht im Garten.
Also hatte ich letztes Jahr die Faxen dicke und grub ihn aus. Allerdings habe ich wohl lange nicht alle Wurzeln erwischt, denn in diesem Jahr, oh Wunder, trieben 7 Knospen aus. Er hat mir also ganz deutlich gezeigt, dass er bleiben will. Die einzelnen Blüten sind wunderschön, nur nicht neben pinkfarbenem Fingerhut und rosa Geranium. Das tut meinen Augen weh, auch wenn es Natur ist.











* ♥ *

Mittwoch, 12. Juni 2013

Lieblingsplätze


Unsere Lizzie hat ein paar Lieblingsplätze, wenn sie draußen ist. 
Ich kenne wahrscheinlich nicht alle, aber auf den gezeigten ist sie öfter anzutreffen.

Vor der Terrassentür genießt sie liebend gern die Sonne.
Und sie kann natürlich schnell reagieren, wenn sie befürchtet, dass die Tür zugemacht wird.


Hier brauchte sie ein bisschen Schatten.


Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich sehr gelacht habe, 
als ich sie hier das erste Mal entdeckte. Ich finde, sie passt sehr gut ins Regal.
Den Platz halte ich frei.



Weggegangen, Platz vergangen.
Heute saß sie sogar auf meinem Strickzeug, als ich nur mal kurz
reingegangen war.


* ♥ *

Montag, 10. Juni 2013

Akeleien

Einfach mal ohne Worte. Sie sind sooooooo schön.











* ♥ *

Donnerstag, 6. Juni 2013

Güldener Besuch im Garten


Heute hatte ich güldenen Besuch im Garten. 
So eine Libelle habe ich hier noch nie gesehen. Andere schon.
Ich habe mal gegoogelt, aber ein eindeutiges Ergebnis habe ich nicht gefunden.
Es könnte eine gefleckte Heidelibelle sein.
Auf jeden Fall fand ich sie sehr schön und es war nett von ihr, 
stillzuhalten und sich ablichten zu lassen.







Wunderschöne Zeichnungen


Ich finde, sie lächelt so niedlich. :)

Von den viel kleineren blauen Libellen flogen gleich einige herum.
Es könnte die große Pechlibelle sein.
Wir haben in der Nähe ein Regenauffangbecken. 
Wohl deshalb haben wir jedes Jahr Libellen im Garten.



* ♥ *