Sonntag, 8. September 2013

Sissinghurst


Endlich wieder englischen Boden unter den Füßen, 
endlich wieder englische Luft in der Nase.
Nach der Ankunft in Gatwick vor anderthalb Wochen machten wir uns auf nach Sissinghurst.
Es lag zuuuuuuuufällig auf dem Weg zu unserem ersten Hotel.
Ich wollte ja schon im letzten Jahr diesen Garten besichtigen, aber wir haben es zeitlich einfach nicht geschafft. Aber ich denke, im Sommer ist er sicher auch schöner als im April.


Wir hatten so ein Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien und es war warm.
Wie übrigens in der ganzen Woche, die wir in England verbrachten.


Zuerst verschafften wir uns einen Überblick vom Turm.
Ich hatte zwar schon Fotos vom Garten gesehen, aber irgendwie hatte ich ihn mir größer vorgestellt. Obwohl er eigentlich gar nicht so klein ist.




Dann begannen wir mit dem Rundgang.



Rosen blühten leider so gut wie gar nicht mehr.
Aber die Spätsommerblumen dafür um so mehr.



Rot-Orange-Gelbtöne sind ja nicht so meine Farben, 
aber hier sah es wunderschön aus. So strahlend.


Schade, dass ich in meinem Garten keine Mauer setzen kann. 
Die Wirkung ist richtig schön, finde ich.


Der weiße Garten. 
Hier blühte doch einiges, aber immer nur vereinzelt.
Als ich ihn zuerst vom Turm aus sah, war ich im ersten Moment etwas enttäuscht.
Aber klar, er kann ja nicht durchgehend weiß blühen.



Überall Durchgänge, Tore und Türen.
Ich mag solche Durchblicke sehr.


Sogar an der Hauswand (ganz links) wuchsen Pflanzen.


Nein, ich habe nichts gekauft. Pflanzen hätte ich sowieso nicht mitnehmen können und wie ich später feststellte, war das Angebot in anderen Läden des National Trust annähernd das Gleiche.
Übrigens habe ich festgestellt, dass Pflanzen in England recht teuer sind. Um einiges teurer als hier.

 
* ♥ *

Kommentare:

  1. Falls ich jemals nach England kommen sollte, steht Sissinghurst ganz oben auf der Liste meiner Wunschgärten. Obwohl man den Garten aus diversen Zeitschriften und Büchern zu kennen glaubt, ist es wahrscheinlich doch ganz anders wenn man ihn vor Ort erlebt. Ich könnte mir auch gut vorstellen dass für irgendwelche Reportagen schnell noch ein paar blühende Töpfe in die Pflanzungen eingeschoben werden, Gartenfotografen sind da sehr erfinderisch :_)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Heute morgen war ich schon einmal hier und sagte zu Mr. W.: Ich weiß genau wo jede Pflanze steht! Trotzdem wäre ich sehr gerne bei dir gewesen - auch im Shop! Vermutlich komme ich auch bald hin, dann sehen die Pflanzen schon wieder anders aus.

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich! Sissighurst ist einfach toll und ich möchte so gerne wieder einmal dorthin!
    Ganz lieben Dank fürs virtuelle Mitnehmen!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margrit, wer möchte dort nicht mal hin! STeht bei mir ganz oben auf der Liste - wie wohl bei so vielen anderen auch. Danke für diesen wundervollen Rundgang!

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich finde es immer interessant, wie ein Garten von verschiedenen Menschen fotografiert wird. Interessant auch deine Meinung dazu. Die Bilder gefallen mir!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margrit, ich habe beim Zurückscrollen deiner Englandbilder mal hier Halt gemacht. Ja, Sissinghurst ist immer wieder einen Besuch wert. Deine Bilder haben tatsächlich schöne Erinnerungen ins Gedächtnis gerufen. Du hast Recht, die Pflanzen sind mit ganz wenigen Ausnahmen, wirklich teurer als bei euch und bei uns. Aber ein Samentütchen muss jeweils doch mit....eben als kleines Souvenir! Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.