Translate

Montag, 16. September 2013

Canterbury

Einer der eher schöneren Orte war Canterbury in Kent.
Leider wohnten wir dort nicht, was ich im Nachhinein schade finde.
Deshalb haben wir leider auch lange nicht alles gesehen.

Die Kathedrale ist der Sitz des Erbischofs von Canterbury, dem Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Wir sahen sie leider nur von außen, weil wir immer erst nach 17h in Canterbury waren.
Da hatten die Geschäfte auch schon geschlossen.
Ich kann mich noch gut an das Gejammer von früher erinnern, dass im Ausland die Geschäfte alle lange geöffnet sind. Für England stimmt das jedenfalls nicht. Dort sind zwar die Supermärkte geöffnet und kleinere Läden, in denen man etwas zu trinken und anderen Kleinkram einkaufen kann, aber alles andere hat ab 17h, spätestens ab 18h  geschlossen.


Hinter der Kathedrale gibt es einen Kreuzgang, den man auch länger ansehen kann. 
Nur das Innere ist nicht mehr zu besichtigen. Schade, es soll sehr sehenswert sein.


In einem Raum gab es einen schräggestellten Spiegel. Er war dazu da, dass man sich nicht den Hals verrenken musste, um die Decke anzusehen. (Unten, Mitte) In irgendeiner anderen Kirche sahen wir nochmal so ein Teil. Das ist wirklich hilfreich.


Die ganze Anlage um die Kathedrale ist sehenswert.
Und abends mit Beleuchtung sowieso.




Diese Ruine war einmal eine Abbey.
Wir hätten auch dichter rangehen können, aber dazu hätten wir Eintritt zahlen müssen und das war es uns nicht wert. Der Blick vom Eingang reichte uns. Mehr gab es nicht zu sehen.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Die Bauten finde ich immer sehr beeindruckend, ganz anders als alle, die ich bisher sah.

    Und die Angelegenheit mit dem Spiegel, die ist sehr hilfreich. Diese Idee sollte man aufnehmen.

    Jedes Land hat seine Eigenarten in den Öffnungszeiten. Man muss sich darauf einstellen, sofern man Kenntnis davon hat. Bei uns sind viele Supermärkte bis 20.00 Uhr geöffnet und wenn man sich dann alle paar Jahre dorthin verirrt zwischen 18 und 20 Uhr, stellt man fest, dass die Läden fast leer sind.

    Herzlichen Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Was für beeindruckende Gebäude. Da fühlt man sich so klein. War wohl auch beabsichtigt, als dieses Monument gebaut wurde.
    Was für eine Baukunst. Der Wahnsinn. Ihr hattet sicherlich einen sehr schönen Urlaub. Kent - traumhaft.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.