Mittwoch, 31. Juli 2013

Blüten und Gesumse

Momentan haben die Insekten viel zu tun. Es blüht im ganzen Garten und alle Blüten müssen schließlich besucht werden. Und das werden sie. Es summt überall. Selbst wenn ich mit meinem Buch auf der Terrasse sitze, setzt sich ein Tierchen auf eine Seite und will mitlesen.

Echinaceen (oder wie auch immer die Mehrzahl heißt)  gehören zu meinen Lieblingsblüten. Letztes Jahr habe ich wenige Pflanzen auf dem Wochenmarkt gekauft und sie blühen mit gaaaaaaaaanz vielen Blüten. Und die Hummeln freuen sich. Ich hatte diese Pflanzen schon lange im Garten, aber die anderen sind mittlerweile alle verschwunden. Ich hoffe sehr, dass diese bleiben.



Lilien sind nur wenige übriggeblieben. Gerade die rosafarbenen fand ich immer so schön.


Endlich habe ich mehrere Stockrosen im Garten. Ich habe festgestellt, dass sie jedes Jahr in anderen Farben blühen. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt.


Die ersten Clematis´ sind schon verblüht, aber andere fangen jetzt grad erst an.



Das sind nicht etwa mehrere Hortensien. Nein, eine Pflanze. Sie beginnt weiß und wird langsam rosa. Ich glaube, ich habe sie mal bei Feinkost A*...... gekauft. Ein Traum von Pflanze. Sie steht im Topf und überwinterte in der Garage. Anders blühen die Bauernhortensien bei mir leider nicht.



Das Wandelröschen steht bei uns auf der Regentonne. Ich habe nur sehr wenige Pflanzen in gelb/orange.
Und dort kollidiert es nicht mit pink oder lila.
Dabei finde ich es eigentlich sehr hübsch. Nur die Farbe.........



Die Sonnenblumen, ich habe vier davon, sind ein Geschenk. Ein Geschenk für die Winterfütterung der Vögel. Ich habe tütenweise Sonnenblumenkerne verfüttert und werde jetzt dafür belohnt.
Über die Farbe gucke ich großzügig hinweg. ;) Ich will auch nicht alles gelbe verbannen. Manche Blüten mag ich nämlich sehr, so auch die Rudbeckien.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Was für eine wundervolle Blütenpracht, ich mag die Wandelröschen sehr gerne, sie locken so viele Insekten an, und die Schmetterlinge lieben sie auch.

    Und die Echinacea ist auch meine Lieblingsstaude, sie hat heilende Kräfte.

    Aber auch die Blüten von Hosta, Clematis, Phlox, Hortensie und der Malven sind wunderschön.

    Blumige und liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Farbe Gelb! Damit hab ich auch meine kleinen Probleme, nur im Frühjahr sehe ich großzügig darüber hinweg, lach!
    Ich hab mir erst gestern wieder ein Töpfchen Echinaceen gekauft und kann gar nicht begreifen dass ich dieses Staude erst seit vier oder fünf Jahren in meinem Garten habe. So wie ich gelesen habe mögen sie alle paar Jahre geteilt werden, vielleicht ist das der Grund dass sie bei dir immer wieder verschwinden.
    Die Hortensie ist echt eine Wucht und sieht aus wie Erdbeereis mit Sahne :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hi, die Hortensie ist göttlich, die hätte ich auch genommen. Wenn man das vorher immer so wüßte ...
    Echinaceen sind nicht so langlebig, die kannst sie aber aussäen. Die normalen Roten sind nicht steril, viele von den neuen Sorten aber schon.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine wahre BLütenpracht bei dir. Insektenmäßig war im letzten Jahr bei uns mehr los. Nun entdecke ich sie vielfach auf dem Wasserdost, der Wilden Möhre und auch auf den Blüten des Wiesenbärenklaus.
    Echinacea - ich hatte im letzten Jahr 2 Pflanzen, einmal die purpurea und einmal die pallida und noch eine gelblich-grün blühende. In diesem Jahr sind nur kleine Blätte rzum Vorschein gekommen- mal gucken, wie es im nächsten jahr aussieht.
    Dir weiterhin viel Freude bei deiner Blütenfülle.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Margrit,
    wow, in so einem hübschen Farbton habe ich Echinaceen noch gar nicht gesehen. Die fällt genau in mein Beuteschema. Genau wie deine Prachtexemplare auf deinen folgenden Bildern. Besonders die Hortensie ist ganz zauberhaft. Wenn der kommende Winter wieder so ungemütlich lang wird, komme ich immer bei dir vorbei und hole mir diese Bilder auf den Bildschirm. *zwinker* Meine Hortensie (habe immer eine im Kübel auf der Terrasse stehen) ist immer weiter verblasst und präsentiert sich jetzt hellgrün.
    Mit gelb, orange und grellem rot habe ich auch so meine Schwierigkeiten. Die verbanne ich immer in den Vorgarten. Da habe ich sie nicht so ständig vor Augen. *zwinker*
    Liebe Grüße von
    Frau Sonnenhut

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.