Donnerstag, 6. Juni 2013

Güldener Besuch im Garten


Heute hatte ich güldenen Besuch im Garten. 
So eine Libelle habe ich hier noch nie gesehen. Andere schon.
Ich habe mal gegoogelt, aber ein eindeutiges Ergebnis habe ich nicht gefunden.
Es könnte eine gefleckte Heidelibelle sein.
Auf jeden Fall fand ich sie sehr schön und es war nett von ihr, 
stillzuhalten und sich ablichten zu lassen.







Wunderschöne Zeichnungen


Ich finde, sie lächelt so niedlich. :)

Von den viel kleineren blauen Libellen flogen gleich einige herum.
Es könnte die große Pechlibelle sein.
Wir haben in der Nähe ein Regenauffangbecken. 
Wohl deshalb haben wir jedes Jahr Libellen im Garten.



* ♥ *

Kommentare:

  1. Da hast du aber ein geduldiges Fotomodel erwischt. Auf dem letzten Bild deiner Serie lächelt sie sogar.
    Die blauen Libellen fliegen hier im Garten auch öfter vorbei. Aber diese goldene Sorte habe ich noch nicht gesehen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  2. Sie ist sehr schön, egal wie sie heißt. Wir haben auch immer mal eine, die sich ablichten läßt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Was für Prachtexemplare. Die Fotos sind dir so toll gelungen. Wahrscheinlich hast du mit Makro fotografiert, oder?
    Die erste ist Libellula depressa oder auch "Plattbauch". Der botanische Name gefällt mir viel besser. Es ist das Weibchen. Das Männchen hat auch so einen platten Bauch, ist aber in einem schönen hellblau.
    Die untere Libelle - da gibts einige, die sehr ähnlich aussehen, kann ich so nicht erkennen. Es könnte die große Pechlibelle sein.
    Bei uns schwirren diese wunderhübschen Flügler auch herum. Wir wohnen am Fluss und kommen deshalb zu diesem Vergnügen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit Makro. :) Danke für die Identifizierung. Plattbauch möchte ich nicht heißen. :) Wer sich den Namen wohl ausgedacht hat?

      Löschen
  4. Wunderschöne Fotos von einer Naturschönheit! Normalerweise schwirren bei uns auch recht viele Libellen durch die Lüfte, allein schon wegen unseres winzigen Teichs. Dieses Jahr kann ich leider nur wenige sehen. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass es seit Wochen kaum über 10 Grad hatte und ununterbrochen regnete. Mal schauen, ob ich jetzt mehr dieser Schönheiten beobachten kann, wenn es endlich wieder ein bisschen warm wird.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  5. Selber habe ich diese Großlibelle noch nicht gesehen, aber ich glaube, dass es ein Vierfleck ist: http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/001/00011/MZ00011.html. Das andere könnte eine Azurjungfer sein, oder eine Federlibelle. Die haben wir an unserem Teich auch.

    Auf jeden Fall hast du sehr gute und auch interessante Fotos gemacht!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich schließe mich allen Vorgängern an, wunderschöne Aufnahmen. In deiner blauen Libelle erkenne ich die Hufeisen- Azurjunpfer/Coenagrion puella. Auch ich bin begeisterte Makrofotografin und berichte über meine Abenteuer in der Natur.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Fotos , ich konnte dieses Jahr auch ein paar Libellen beobachten. (Frühe Adonislibelle)
    Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.