Dienstag, 21. Mai 2013

Was blüht denn da?

Es regnet. Schon den ganzen Tag und auch gestern.
Wie gut, dass ich vorher ein bisschen geknipst habe.

Allium habe ich wohl im Herbst ganz viele gesetzt. Ich weiß es gar nicht mehr.
Auf jeden Fall hatte ich noch nie so viele lila Bälle im Garten.
Ich mag es, wenn sie über dem Beet schweben.


Ebenso die Camassien. 
Leider mögen sie den Regen, so wie ich, gar nicht. 
Im Moment sehen sie nicht mehr so gut aus.



Dieses Jahr blühen auch die Bergenien mal wieder. 
Letztes Jahr haben sie eine Pause eingelegt. Warum auch immer.


Mein Riesenfarn ist in Rekordzeit gewachsen. 
Man kann gar nicht so schnell gucken. 
Neulich dachte ich noch, er hätte den Winter nicht überlebt.
Er ist einer, der sich nicht über Rizome vermehrt.


Geranium Phaeum.
Ich muss jetzt echt aufpassen, dass es nicht den ganzen Garten überwuchert.
Es ist hübsch, ohne Frage, aber es versamt sich sehr.

Hier noch eine rosa Variante.


Eigentlich müsste ich vom rosa Rhodo ein anderes Foto einstellen.
 Mittlerweile ist er eine Pracht.
Aber heute hatten wir noch keine Regenpause.
Auf die Blüten des lila Rhodo freue ich mich schon.
Ich habe den Eindruck, dass manchen Pflanzen der lange Winter gut bekommen ist. 
Sie wachsen bzw blühen viel üppiger als sonst.


Auch der Mohn ist so ein Kandidat.
Letztes Jahr habe ich versucht, ihn auszurotten, weil er eh kaum blühte.
Und eigentlich passt die Farbe auch gar nicht.
Und was macht er? Ich habe mindestens vier Knospen gezählt.
Verrückt.


Ach, was könnte der Mai doch schön sein.

Ich las vor ein paar Tagen einen passenden Spruch:
Der kleine November möchte gerne aus dem Mai abgeholt werden.

Also, liebe Novembereltern, wo seid ihr?


Und die schönste Blüte wie immer zum Schluss. :)
Die kaum ausgetriebene Katzenminze musste doch unbedingt probiert werden.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Liebe Margrit,

    siehst Du, bei uns hier in Berlin hat es kaum geregnet die letzten Wochen. Alles ist so knochentrocken, dass ich Gießkannen schleppen muss und die Saaten gehen auch kaum auf. Aber die nächsten Tage soll sich das ändern. Das mit dem Mohn kenne ich - er macht genau dasselbe mit mir, jedes Jahr auf's Neue... =)

    Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
    Schöne Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Einen Trost haben wir ja: Es ist zur Zeit überall schlechtes Wetter! Jetzt hoffen wir mal dass wenigstens der Juni schön wird, den Mail kann man ja vergessen.....
    Bei mir blühen die Allium wie verrückt, ich fürchte ich muss da mal rigoros einige davon entsorgen! Sie überwuchern mir schon die Stauden, so kann das nicht weitergehen! :-)


    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margit,
    sei getröstet, auch bei uns im südöstlichen Zipfel von Deutschland, also im Berchtesgadener Land, regnet es und es hat z. Zt. nur 8°.
    Die Berge sind seit Tagen nicht zu sehen und angeblich soll es dort oben sogar schneien. Mal sehen wenn die Wolken weg sind wie weiß es wieder ist.
    Auch ich habe keinen großen Garten, denn wir haben ein Reihenmittelhaus, aber meinen Garten liebe ich genau so wie Du. Deine Fotos sind sehr schön.
    Liebe Grüße
    Waltraud
    PS. Freut mich, dass Du Dir mein Rezept gespeichert hast.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.