Translate

Freitag, 25. Mai 2012

Powderham Castle


Südlich von Exeter liegt Powderham Castle, direkt an der Exe. 
Es befindet sich im Besitz der Familie des Earls of Devon.
Zu dem Anwesen gehört ein riesiger Park, mit einem Garten, den wir uns aus Zeitgründen aber nicht angesehen haben und einer Schmiede, zu der man mit einem Pferdewagen fahren kann. Es gibt auch eine Reihe von Veranstaltungen im Laufe des Jahres,  die man besuchen kann.




Von der Gartenseite hat man einen wunderbaren Blick auf den River Exe. Ganz früher wurden Besucher mit Booten zum Schloss gefahren und deshalb war der Haupteingang damals an der Gartenseite.


Ich würde den Garten gerne mal im Sommer sehen. Viele Rosen dürften hier blühen.
Wir waren an einem sehr bedeckten und kühlen Tag dort und trotzdem hat mir die Anlage sehr gut gefallen.




Eine kleine Kapelle gibt es auch.




Wir machten eine Führung durch das Schloss mit. Leider durfte man innen nicht fotografieren.
In einigen Räumen standen viele Familienfotos. Sie werden teilweise auch privat genutzt.


* ♥ *

Freitag, 18. Mai 2012

Catwalk

Heute saß ich kurz bei schönem Wetter auf  meiner Bank auf der Terrasse, als ich hinter mir ein sehr merkwürdiges Geräusch hörte. Erst sah ich nichts, aber dann.
War doch Lizzie von der Nachbarseite auf die Trennwand gesprungen. 
Ich hätte nie im Leben gedacht, dass das geht.



Vielleicht sollte ich sie beim Zirkus anmelden.


Elegant gedreht und schon ging es wieder zurück.



Nur, wie komme ich jetzt wieder runter?


Wie gut, dass mein Mann zu Hause war, ziemlich groß ist und sie runterholen konnte. 
Ich hätte das nicht gekonnt.

* ♥ *

Dienstag, 15. Mai 2012

Akeleien

In diesem Jahr blühen noch mehr verschiedene Akeleien als früher. Letztes Jahr habe ich viele Sämlinge entfernt, weil es einfach zu viele waren. Und jetzt freue ich mich über die, die blühen. Viele haben sehr kräftige Stängel. Und große Blüten. Der Winter scheint wenigstens ihnen nicht geschadet zu haben.












* ♥ *

Sonntag, 13. Mai 2012

Heute vor drei Wochen .............


................. hatte ich solche leckeren Teilchen in St Ives in Cornwall auf dem Teller.
Um ein bisschen Urlaubsgefühl zurückzuholen, 
habe ich heute Scones nach dem Rezept von hier gebacken.
Oberlecker, genau wie in England. 




Clotted Cream hatte ich natürlich nicht, aber Creme fraiche tut´s auch.
Und Marmelade habe ich sowieso immer da.


* ♥ *

Mittwoch, 9. Mai 2012

Exeter


Vor dreizehn Jahren waren wir zum ersten Mal in Großbritannien und damit zum ersten Mal in Südengland. Wir fuhren damals auf dem Weg zu unserem Ferienhaus in Dartmouth durch Exeter, die Hauptstadt Devons. Ich sah im Vorbeifahren alte Kirchen und Gebäude und wollte immer nach Exeter. Aber irgendwie haben wir es damals nicht geschafft. Aber jetzt.
Und ich zeige Euch jetzt ein paar Eindrücke.
Leider im Regen.




Die Kathedrale


St Catherine's Chapel and Almshouses


In der Fußgängerzone



Parliament Street.
Bis 2007 die schmalste Straße der Welt mit 64cm an der engsten Stelle.
 Mittlerweile gilt eine Straße in Ba-Wü als schmalste Straße.


Auf der Rückfahrt kamen wir durch Teignmouth


Leider nach 18h. Die Bürgersteige waren , 
wie überall um diese Zeit, schon hochgeklappt.



* ♥ *

Samstag, 5. Mai 2012

Endlich Mai

Endlich haben wir Mai, den für mich schönsten Monat im Jahr.
Im Garten kann man den Pflanzen beim Wachsen zugucken, jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken.
Die kahlen Stellen sind nicht mehr zu sehen.

Heute habe ich entdeckt, dass die erste Camassia ihre Blüten öffnet. Ich habe einige davon in den Beeten stehen, weil ich sie so wunderschön finde.



Dieses Geranium habe ich vor zwei oder drei Jahren mal auf einem Pflanzenflohmarkt gekauft. Ich hoffe, ich werde morgen wieder ein paar schöne Pflanzen dort ergattern.


In diesem Jahr sind die Akeleien sehr kräftige Pflanzen und die ersten öffnen sich gerade.



Gänsekresse


Allium. Keine Ahnung, welche Sorte das ist.


Die Hostas stehen stramm. Wahrscheinlich bis zum ersten Hagel.
Bei ihnen hatte ich keine Ausfälle, jedenfalls nicht bei den geerdeten. Eine Mini im Topf hat sich verabschiedet und zwei andere können sich noch nicht so richtig entscheiden, ob sie wachsen wollen oder nicht.


Dafür haben mindestens zwei Minis schon Blüten.


Farne finde ich am Schönsten, wenn sie sich entrollen.
Dieser ist so schnell in die Höhe geschossen, dass ich die Entwicklung gar nicht richtig mitgekriegt habe.


Auch ich habe Tulpen, die jahrelang in der Erde geschlummert haben müssen.
Ein oder zwei hatte ich in der Ecke ja immer mal, aber so viele noch nie. Vielleicht vor Jahren, als ich sie gesetzt habe, aber danach nie wieder.
Man sieht es auf diesem Foto kaum, aber der Garten ist momentan blau. Fast überall blühen die Vergissmeinnicht. Ein blaues Band zieht sich durch den Garten, wunderschön.


* ♥ *