Translate

Donnerstag, 29. November 2012

Brandneu............

........... ist die neue U4 in Hamburg.
Ab heute kann man bis zum 8. Dezember die beiden neuen Stationen anfahren und besichtigen.
Die Station HafenCity Universität wird dann erst im Herbst 2013 in Betrieb genommen.
Da ich heute in der Stadt war, nahm ich die Gelegenheit wahr und guckte mir beide U-Bahnstationen an.




Die HafenCity Universität sieht klasse aus mit den farbverändernden Leuchtmitteln an der Decke.



Alles ist noch so sauber und schön. Wie lange es wohl so bleibt?



Draußen sieht man, warum die Inbetriebnahme noch so lange dauert. 
Eine Baustelle neben der anderen.
Und im Novembergrau sieht es natürlich besonders trostlos aus.

Hinter dem Sandhaufen sind die Elbbrücken zu sehen.
 Es ist geplant, die U-Bahn bis dorthin weiterzubauen.



Auf der Rückfahrt stieg ich auch am Überseequartier aus, um zu gucken.


Diese Station ist ganz in blau gehalten.


Viele Rolltreppen, Fahrstühle, alles ganz modern.


Aber auch hier: wohin man auch schaute: Baustellen.
Aber das wird sich irgendwann ändern.



* ♥ *

Sonntag, 25. November 2012

Weiter geht´s

Die "Triple Time Cards"
sind sehr effektvoll, finde ich.
Mit der Schneidemaschine sind die einzelnen Teile relativ schnell geschnitten
und die Stempelei geht auch fix, wenn man erstmal dabei ist.
Ich mag diese Art Karten.
Nur lohnt sich der Aufwand nicht für eine Karte. 
Man sollte dann schon mehrere fertigen.





Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag


* ♥ *

Mittwoch, 21. November 2012

Weihnachtskarten

Ich habe fertig. :D
Auch in diesem Jahr habe ich früh mit den Weihnachtskarten angefangen 
und verschiedene Serien hergestellt.
Alle sind gleich und doch wieder anders.
Seht selbst.









* ♥ *

Sonntag, 18. November 2012

Karten

Diese Karten warten schon länger darauf, gezeigt zu werden.
Die ersten beiden sind auch schon lange verschickt und für die letzte weiß ich glücklicherweise momentan keinen Anwärter.





* ♥ *

Freitag, 9. November 2012

Noch ein paar Eindrücke aus Prag


An diesem Tag wanderten wir zur deutschen Botschaft, 
die im Palais Lobkowicz untergebracht ist.
Von hier hat man einen tollen Blick zur Burg.



Der Eingang sieht nicht so spektakulär aus, aber von der Rückseite .....


..... hat man durch den Zaun einen wunderbaren Anblick 
auf dieses geschichtsträchtige Gebäude.



Durch den Wald gingen wir dann hoch zum Petrin.
Auch hier immer wieder so tolle Aussichten auf die Stadt.
Wie man selbst von hier sieht, war die Karlsbrücke ziemlich bevölkert.


Der ehemalige Fernsehturm ist eine Miniaturausgabe des Eiffelturms. 
Er wurde nur zwei Jahre nach dem Eiffelturm erbaut.
Wer gut zu Fuß ist, kann Treppen steigen. Ich bin mit dem Fahrstuhl gefahren. 
Das dauert allerdings ziemlich lange, da immer nur etwa fünf bis sechs Personen in die Kabine passen.



Bei klarem Wetter lohnt sich der Turm allemal.
Der Blick geht über die ganze Stadt. Traumhaft schön.


Die Burg


Auf der anderen Seite der Moldau befindet sich das jüdische Viertel.


Kleinseitner Nikolauskirche
Auf jeden Fall von innen sehenwert.


Kloster Strahov
Dort gibt es eine sehr sehenswerte Bibliothek


Noch ein paar Eindrücke vom Rest des Tages.
Auch das sieht man in Prag.





Die John Lennon Wall
Wir fanden sie zufällig auf der Kampa.


* ♥ *

Sonntag, 4. November 2012

Gehäkelt/gestrickt

Wir haben einen neuen Wollladen im Ort und ich habe mich zu einem Strick-/Häkelkurs angemeldet.
Ich denke, dass ich dort ein paar neue Sachen lernen werde und ein paar neue Impulse können ja nicht schaden. Der Austausch mit anderen tut bestimmt auch gut.

Mein erstes Werk war eine Mütze aus Wolle, die ich schon ein paar Jahre liegen hatte.
Das Kind hat sich gefreut.



Meine fingerlosen Handschuhe, passend zum Halswärmer,
 habe ich jetzt auch fertiggemacht.


Gestern habe ich ein paar trockene Kletterhortensienblüten abgeschnitten und ein bisschen dekoriert.
Mal sehen, wie lange sich das Ganze hält.



* ♥ *