Translate

Dienstag, 30. Oktober 2012

Prag 2

Ich war ja schon in vielen Städten, aber diesmal habe ich Schwierigkeiten, Fotos auszuwählen, die ich zeigen möchte. Vielleicht auch deshalb, weil wir viele Orte mehrfach besucht haben. Wir waren fast jeden Tag auf dem Burggelände und auf der Karlsbrücke sowieso.

Auf dem Weg zur Burg kamen wir an diesen beiden freundlichen Herren vorbei, die die bulgarische Botschaft bewachten.



Fur die Burg und das ganze Gelände drumherum muss man sich Zeit nehmen.
Es gibt so viel zu sehen. In manche Gebäude kann man hinein, es gibt Gärten. Allerdings bin ich englische und deutsche Gärten gewohnt und kann mit der tschechischen Gartenkultur nicht viel anfangen. Da war ich doch etwas enttäuscht. Aber es gab ja genug anderes zu sehen.




Niedliche, niedrige Häuschen. Zum Teil Souvenirläden, zum Teil museumsmäßig eingerichtet. In einem der Häuser soll Franz Kafka gewohnt und geschrieben haben.



Sehenswert von außen und auch von innen.


Sehr schöne Fenster in verschiedenen Stilen.


Wir haben in den paar Tagen bestimmt acht Brautpaare gesehen, 
die sich fotografieren ließen.



Da wir an diesem Tag eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel gekauft hatten, verschlug es uns mit der Straßenbahn auf die andere Seite der Moldau und wir kamen zum Wenzelsplatz.
Die Wege in der Innenstadt sind relativ kurz, auch wenn alles so weitläufig aussieht. Wir sind es aber auch gewohnt, uns eine Stadt zu erlaufen. Man sieht einfach mehr und kann spontan irgendwelche Wege gehen.




Abends im Regen auf der Kampa, einerMoldauinsel, die eigentlich nur eine Halbinsel ist. Sie weckte im Dunkeln bei mir Assoziationen zu dem Film "Wenn die Gondeln Trauer tragen", der in Venedig spielt. Später las ich, dass die Insel als das Venedig Prags bezeichnet wird. Es sah schon etwas gruselig aus.


* ♥ *

Kommentare:

  1. Eine schöne Stadt! Da hat man viel Abwechslung beim Erlaufen! Wir machen das auch immer, denn da sieht man viel mehr! Außer es wäre zu weitläufig. Dann nehmen wir eine Stadtrundfahrt und anschließend wird gewählt und gelaufen!

    Schöner Bericht!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. So viel Zeit hatten wir damals in Prag leider nicht, schade kann man da nur sagen. An vieles kann ich mich eh nicht mehr erinnern, nur daran dass unserer Reiseleiterin der Geldbeutel geklaut worden ist. Dabei hatte sie uns noch vorher groß und breit erklärt dass wir unbedingt darauf aufpassen sollten :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.