Mittwoch, 19. September 2012

Trewidden Garden

Heute möchte ich Euch mitnehmen in einen wunderschönen cornischen Garten 
in der Nähe von Penzance.
Wir verbrachten hier einen Sonntagvormittag und waren begeistert. 
Wir hatten den Garten fast für uns alleine.



Schon die lange Einfahrt war ein Traum. Lange, noch blühende 
Kamelienhecken säumten den Weg.


Der Garten ist bekannt für seine Baumfarne, zu Recht.
Ich war zwar noch nie im Urwald, aber so stelle ich ihn mir vor.



Auch hier blühten überwiegend Rhododendren, Azaleen, Magnolien. Und natürlich Kamelien. Denn hier befindet sich eine sehr große Sammlung dieser Pflanzen.


Auf dieser Wiese blühten zwischen den üblichen Blue Bells auch eine pinkfarbene Lilienart.



Butia Capitata,
Jelly Palm oder auf deutsch: Geleepalme
Sie stammt aus Südamerika und ist bis -12° frosthart.



Auch eine Telefonzelle wuchs dort. :)
Wir haben aber nicht getestet, ob sie nutzbar war.




Ich kann jedem diesen Garten nur ans Herz legen. 
Wer also mal in die Gegend kommt, sollte sich die Zeit nehmen.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Grüß dich, Margit! Dieser Garten hätte mir auch gefallen, ich mag's wild! Die Farne sind beeindruckend!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die Farne sind herrlich, die Telefonzelle ist sicher tief eingewurzelt. In GB gehen die Uhren ja anders. Trotzdem - ich mag Kent - bis jetzt - am allerliebsten!

    Sigrun

    AntwortenLöschen