Translate

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Es wird Zeit.............

................ dass ich auch über dieses Thema berichte.
Heute fand in meiner Stadt eine ökumenische Andacht statt. Einfach so? Nein. Es wurde vier Menschen gedacht, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Es wurden die Geschichten von Dietrich Bonhoefffer, Anne Frank, Johannes Prassek und Edith Stein vorgetragen. Warum? 

Es gibt hier seit September einen Modeladen, der der rechten Szene zugeordnet wird und gegen den immer wieder Aktionen stattfinden. Die Stadt, bzw, ein Teil der Bürger wehrt sich aktiv. Jeden Tag finden Mahnwachen statt und immer wieder Aktionen. Letzte Woche gab es eine Lichterkette, es gab friedliche Demos. Natürlich protestieren wir nicht nur gegen Pullover. Wir protestieren gegen das, was dahinter steht. Und der Pullover ist ein Symbol. Ein Erkennungsmerkmal. Ich würde mir wünschen, dass noch viel mehr Bürger an den Wachen teilnehmen, sich an den Aktionen beteiligen. Sicher ist es nicht immer schön, bei Wind, Kälte, Regen und Schnee draußen zu stehen. Wir haben mittlerweile einen Pavillion, der jeden Tag aufgebaut wird und einen Heizpilz, der ein bisschen Wärme spendet. Jeder bringt mal heißen Tee, etwas zu essen mit. Wir sind zu einer Familie zusammengewachsen, die aber jederzeit neue Mitglieder aufnimmt. Wir wollen eine sehr große Familie sein. Alles ist friedlich. Sonst würde ich mich dort auch nicht beteiligen. Und es ist notwendig, sich zu beteiligen. Die Kunden kommen von überall her, nicht nur aus der unmittelbaren Umgebung. Unsere Stadt ist bunt, nicht braun.  
* ♥ *

Kommentare:

  1. Respekt, Margit! Man muss sich tatsächlich hier wehren! Was es dazu braucht, ist Mut. Ihr habt den. Macht weiter!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar - alle Achtung, Margrit. Besonders in dieser unwirtlichen Jahreszeit! Es müssen noch viel mehr werden, die sich wehren.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margrit,
    schön hast du das geschrieben! Bei uns hier im Land ist es auch viel zu braun... Aber das weißt du sicher auch. Bis in die "höchste" Politik sind diese "unbunten" Leute vorgedrungen, da wird einem echt übel.
    Ich wünsche dir auch im kommenden Jahr so viel Energie, dagegen aufzustehen - aber erst mal ein wunderbares Weihnachtsfest auch auf diesem Weg,
    ganz liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margrit,
    ich wünsche Dir ein schönes
    besinnliches Weihnachtsfest
    Liebe Grüße Helen

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank fuer deinen Besuch bei mir!
    Eure Aktion finde ich bewundernswert. Ab und zu lese ich die Zeitungen von drueben und oft wird einem dabei ganz schlecht dabei. Weiter so!
    Liebe Gruesse,
    Bek

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margrit,
    ich bewundere deinen Mut und deine Ausdauer - solche Menschen braucht unser Land!
    LG Maite

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.