Translate

Sonntag, 4. September 2011

Septembergarten

Wir hatten jetzt endlich mal ein Wochenende fast ohne Regen. Es blüht noch viel im Garten, aber nicht mehr so üppig wie im Sommer, den wir ja eigentlich gar nicht hatten. Jedenfalls nicht in den dafür vorgesehenen Monaten.
Die Herbstanemonen blühen sooooooooooo schön. Ich liebe diese zarten Blüten.

Die letzten Funkien blühen. Die Fire Island bekommt erst jetzt eine Blüte.
Da ich sie erst seit letztem Jahr habe, wusste ich gar nicht, dass sie so spät blüht.

Spinnen gibt es momentan viele.
Ich muss immer aufpassen, dass ich nicht in ein Netz laufe.

Viele Rosen starten jetzt nochmal durch. Ich hoffe sehr,
dass die Rehe sie mir lassen. Lange haben sie sowieso nicht mehr die Gelegenheit. Mein Mann hat angefangen, einen Zaun zu setzen. Dann müssen sie woanders dinieren.

Die Bienen freuen sich über die Fetthennen. Nach und nach blühen sie auf.
Sie freuen sich aber auch über jede andere Blüte, die ihnen Futter gibt.

Die Gladiolen, die im Schatten stehen, fangen jetzt an zu blühen.
Lt Packung sollten sie weiß sein, aber ich freue mich sehr über den zarten Rosaton.

Die Heuchera ist neu, sie bleibt erstmal im Topf.

Der Ilex bereitet sich schon auf Weihnachten vor.

Die ersten Astern blühen.

Den ersten Wein haben wir schon geerntet. Die verbliebenen Trauben bekommen noch ein bisschen Sonne, wenn sie denn mal scheint.

Die Rispenhortensie steht auch noch im Topf. Sie ist jetzt rosa.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Es ist immer wieder ein kleines Wunder wie der Garten auch mit den wiedrigsten Wetterverhältnissen zurechtkommt! Die rosa Herbstanemone, ist das der Ableger von mir?
    Guten Start in die neue Woche, mit dem Wetter soll es ja weiterhin berab gehen. Also nichts mit schönem Alteweibersommer oder klaren Herbsttagen, schnief :-(

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    nein, Dein Ableger steht an anderer Stelle, sieht aber, denke ich, genauso aus.

    Schönen Tag und liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ja noch jede Menge am Blühen! Langsam klingt der Sommer aus, wenn's denn einer war. Ganz viele große Kreuzspinnen sind im Garten, ich lasse sie, wo sie sind. Wenn sie genug haben, packen sie ein und ziehen weiter.

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margrit,
    da gibt es noch viele schöne Farbtupfer in deinem Garten. Ich freue mich für dich, wenn der Zaun fertig ist und du endlich keine Angst mehr um deine Rosen haben musst. Ich stelle mir das echt schlimm vor, wenn ständig alles abgefressen wird!
    Kreuzspinnen gibt es in diesem Jahr anscheinend sehr viele. Es gibt ja kaum eine Pflanze ohne im Garten. Ich lasse sie in der Regel auch in Ruhe, nur neulich habe ich doch tatsächlich eine Biene befreit - ich musste ihr einfach helfen, als sie direkt vor meinen Augen in ein Netz geflogen ist! ;-)
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Maragrit, Fire Island blüht nicht so spät, das ist ein Ausrutscher. Sie muss doch erst mal wachsen. Meine hat einen fürchterlichen Sonnenschaden in diesem Jahr, ich hab sie in einem Topf gesetzt.

    Al

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.