Samstag, 2. Juli 2011

GB 6.Tag, Castles und Anglesey

Heute geht es weiter mit unserer Englandreise. Immer nur Blüten sind zwar einerseits schön, aber auf Dauer auch langweilig.
Vielleicht mögt Ihr ja noch ein paar Castles ansehen? Hier sind wir erstmal in Portmeirion an der Westküste. Ich hatte diesen Ort auf der Karte gesehen und auch gehört, dass es dort mittelmeermäßig aussehen sollte. Mehr nicht. Wir fuhren auf den Parkplatz und ich dachte noch, gut, die wollen die Autos aus dem Ort fernhalten. Gibt es andernorts ja auch. Aber dann gab es dort eine Kasse und es wurde Eintritt verlangt. Portmeirion ist ein künstlicher Ort. Eigentlich ist es eine Hotelanlage, die auch von Nicht-Gästen besichtigt werden kann. Das Ganze erinnert etwas an Disney, ist sehr bunt. Auch in der Bepflanzung.
anklicken --> größer
Der Blick auf die Bucht ist sehr, sehr schön.

Nach der Besichtigung fuhren wir weiter durch Snowdonia und hätten gerne einen Blick auf den höchsten Berg, den Snowdon geworfen. Leider war es aber sehr neblig. Dafür entdeckten wir neben der Straße dieses Flusstal, das uns etwas an Schottland erinnerte. Solche Campingbusse sahen wir öfter.
 

Nun erreichten wir Caernarfon. Die Burg beherrscht den Ort. Hier wurde Charles 1969 der Titel Prince of Wales verliehen.
 
Caernarfon liegt gegenüber der Insel Anglesey.
 
Auf Anglesey gibt es den Ort mit dem längsten Namen, der schon in meiner Kindheit in entsprechenden Büchern auftauchte. Auf dem Ortsschild gibt es nur eine Abkürzung, aber beim örtlichen Autohändler wurden wir fündig.
 

Ansonsten erschien uns die Insel nicht sehr sehenswert und bei William und Kate waren wir so kurz vor der Hochzeit auch nicht zum Tee geladen, also fuhren wir weiter nach Beaumaris. Auch dort gibt es ein Castle.
 
Dieses Wasserschloss hat mir sehr gut gefallen.
 

Jetzt haben wir Anglesey über eine Brücke verlassen und fahren an der Küste entlang nach Conwy. Auch hier gibt es ein Castle. Nach diesem Tag konnte ich keine Burgen mehr sehen, zumal sie sich doch ähneln.
 

Nachdem wir in Conwy zu Abend gegessen hatten, machten wir uns wieder auf den Weg zu unserem Hotel in Bala. Leider fuhren wir drei Ehrenrunden durch die Pampa, denn das Navi konnte den direkten Weg nicht finden. Manchmal ist es doch besser, einen Plan zu haben oder sich an Schilder zu halten. :) 

  * ♥ *

1 Kommentar:

  1. Och, ich schaue mir gerne die Blütenbilder an!

    Aber so ein Castle...

    GlG jane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.