Translate

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Noch ein paar Basteleien

Einen Gutschein hatte ich zu verschenken. Aber nur so einfach wollte ich ihn nicht übergeben. Ich hatte noch einen einfachen Holzbilderrahmen, den ich mit Acrylfarbe grundierte und mit ein paar Sternchen beklebte. Etwas Goldkarton als Hintergrund und es sieht doch gleich viel netter aus.
Ein Teil meiner Topflappenproduktion.
Jetzt aber wirklich die allerletzte Weihnachtskarte.
Eine Dose für Stifte wurde gepimpt.
Und noch eine Dose beklebt. Diese ist ihrer Bestimmung aber noch nicht zugeführt worden.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr. * ♥ *

Dienstag, 21. Dezember 2010

Frohes Fest

Klik hier voor meer gratis plaatjes

Liebe Blogfreunde,

ich wünsche Euch ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und kreatives neues Jahr 2011.

Ich bedanke mich für Eure Besuche auf meinem Blog
und hoffe, wir sehen uns spätestens im neuen Jahr gesund wieder.

Klik hier voor meer gratis plaatjes

* ♥ *

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Wahrscheinlich die letzten Karten.....

............. zeige ich Euch heute. Aber vielleicht mache ich ja doch weiter, Ideen hätte ich noch. Die folgenden drei Karten sind mit Motiven von Inger Harding gemacht. Sie hat so wunderschöne Motive. Leider schließt sie ihren Freebieblog zum Ende des Jahres.

Die Weihnachtskugeln sind von hier. Ich habe sie auf farbiges Papier gedruckt und ausgeschnitten. Eine ähnliche Karte gibt es auf dem Blog.
* ♥ *

Montag, 13. Dezember 2010

Hamburg - vorweihnachtlich im Schnee

Heute musste ich in die Stadt und nachdem es etwa zwei Stunden geschneit hatte, musste ich doch ein paar Fotos machen. Ich stehe hier an der U-Bahn Mönckebergstraße. Es sah märchenhaft schön aus. Schneebedeckte und beleuchtete Bäume. Der Turm im Hintergrund gehört zum Rathaus.
 
Mönckebergstraße Richtung Hauptbahnhof
 

Weihnachtsmarkt auf dem Gerhard-Hauptmann-Platz. Das ist einer der vielen Teilweihnachtsmärkte in der Innenstadt. Dort liegt Kopfsteinpflaster, was ja sehr schön ist, aber bei solchem Wetter auch besonders glatt. Ich habe mir nur ein paar Buden angeguckt, denn ich wollte mich nicht auf die Nase legen. Vielleicht komme ich ja vor Weihnachten nochmal in die Stadt.
 
Allerdings macht es mir bei diesen Menschenmassen nicht so richtig viel Spaß.
 
* ♥ *

Sonntag, 12. Dezember 2010

Noch zwei Notizbücher

Neulich habe ich noch zwei Notizbücher mit den Spellbinders ausgestanzt, aber die beklebte Pappe war wohl etwas zu dick. Es ging nämlich ziemlich schwer, sie sauber aus der Form zu holen.
* ♥ *

Freitag, 10. Dezember 2010

Tri-Shutter-Karten

Vor ein paar Wochen sind diese beiden Tri-Shutter-Karten entstanden. Sie sind ähnlich gestaltet, aber doch unterschiedlich. Ich mag diese Kartenform ganz gerne, auch wenn es etwas fummelig ist.
Eine befindet sich auf dem Weg nach Amerika und kommt hoffentlich vor Weihnachten an, die andere wird ihren Weg noch gehen.
Die Motive sind Digistamps von hier und hier
* ♥ *

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Fingerlose Handschuhe

In den unergründlichen Weiten des Wollkorbes fand ich noch schwarze Wolle vom letzten Jahr, locker ausreichend für ein paar fingerlose Handschuhe. Ein Paar von den letztjährigen ist bisher unauffindbar verschwunden. Diesmal habe ich ganz schlicht gestrickt, ohne Muster. Sie waren dann auch schnell fertig.
Verziert wurden sie mit einer Doppelhäkelblume und einer schwarzen Perle. Die Anleitung für die Häkelblumen gibt es hier. Ich habe einfach eine große und eine kleine Blume übereinandergesetzt.
Passt.
* ♥ *

Samstag, 4. Dezember 2010

Spaziergang am See im Schnee

Es wäre Sünde gewesen, heute bei dem schönen Sonnenschein nicht rauszugehen. Also machten wir einen Spaziergang um unseren Mühlenteich. Da wir ja schon einige Tage Frost hatten, ist der See gefroren, aber noch nicht betretbar. Der jährliche Weihnachtsbaum konnte wohl schon vorher aufgestellt werden.

Tief verschneit sieht es einfach nur schön aus. Allerdings war es auch sehr kalt.

Hier friert aber einer und hat sich einen Kragen umgebunden.
Der Erpel hat wohl Wachdienst am letzten Wasserloch.
Wieder zu Hause gab es erstmal einen heißen Kakao und Kekse. Ich war doch ziemlich durchgefroren.  
Ich wünsche allen einen schönen 2. Advent.

 * ♥ *

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Geschenkverpackung

Langsam muss ich mir ja mal Gedanken um die Geschenkverpackungen machen. Im Netz gibt es ja genügend Anregungen und so habe ich mich auf die Suche begeben.

Hier habe ich Cellophanbeutel mit Bagtopper verschlossen. Ich hatte die Motive noch von den Kartenbasteleien übrig. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, aber ich glaube, ich lasse sie erstmal so. Vielleicht kommt mir ja noch DIE Idee, wie es besser aussehen könnte.

Auch diese Idee habe ich im Netz gefunden.
Ideal für das Geschenk für eine Bekannte, da es aus mehreren Teilen besteht.

Ich habe einfach eine unbedruckte Papiertragetasche, die sich im Schrank fand, mit einem Bagtopper versehen.................
.

............. ein paar Schneeflocken doppelseitig auf das Schleifenband geklebt und ein Tag gestaltet. Auf der Rückseite befinden sich meine Weihnachtswünsche.

*************************

Der Winter ist jetzt auch hier angekommen.
Zweimal musste ich Schnee räumen. Es ist nicht sooooooooooo viel, aber mir reicht es. Es graut mir immer vor den Autofahrten bei dem Wetter. Manchmal kann ich es aber leider nicht vermeiden. Ich hoffe sehr, dass heute Nacht nicht mehr viel dazukommt.

* ♥ *

Montag, 29. November 2010

Dies und das in der Adventszeit

Die Adventszeit hat begonnen und in diesem Jahr bin ich mit den Karten fast fertig. Es fehlen vielleicht noch zwei oder drei. Aber das ist kein Problem.
Heute habe ich mir bei Spinnrad die Zutaten für ein Lippenbalsam nach Margit gekauft. Ich hatte einen Laden nicht allzuweit weg gefunden, der diese Produkte führt. Zu Hause habe ich auch gleich gerührt. Beim nächsten Mal weiß ich, dass die Masse sehr schnell fest wird und werde sie etwas schneller in die Töpfchen füllen.
Immerhin fühlt es sich gut an an den Lippen. Und es ist mehr als ich dachte. Wie gut, dass ich auch gleich mehrere kleine Töpfchen gekauft habe.
******************************* Nicht nur ich friere. Auch die Vögel sind wieder in Scharen im Garten und freuen sich über das Futter im Futterhaus. Und ich freue mich über die Vogelvielfalt. Leider lassen sie sich schlecht fotografieren. Immerhin hat das Rotkehlchen stillgesessen. Der Kleiber war etwas zu schnell für die Digi, das Foto ist verschwommen. Auch ein Eichhörnchen habe ich dieses Jahr schon im Futterhaus gesehen.

*********************************** Für den Adventskranz habe ich einen "bunten" nackten Kranz gekauft und einfach nur Schleifen drumgebunden. Eine dicke Bienenwachskerze steht in der Mitte. Das Ganze habe ich in meine Tarteform gesetzt, denn ich hatte nur einen roten Teller, was ich farblich nicht so passend fand. Für den Tischläufer habe ich neulich Stoff gekauft und mich mal wieder an die Nähmaschine gesetzt. Das tue ich ja nicht so oft.

*****************************************Und nun noch ein Rezept für übriggebliebene Eigelbe

Gefüllte Marzipankringel

1 unbehandelte Orange / oder Orangenschalenpulver, 250g Marzipanrohmasse, 3 Eigelb, 25g Zucker, 1P Bourbon-Vanillezucker, 1EL Orangenlikör, runde Oblaten, 100g Johannisbeergelee, ich habe Pflaumenmus genommen Die Orange heiss abspülen und die Schale reiben.Marzipanrohmasse, Eigelbe, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale und Orangenlikör zu einer glatten, dicken Masse rühren.. In einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und Kreise auf die Oblaten spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° etwa 15 Minuten hellgelb backen. Johannisbeergelee in einem kleinen Topf leicht erwärmen, glatt rühren und jeweils einen halben Teelöffel Gelee in die Mitte der Ringe geben. Abkühlen lassen. Ich habe diesmal keine Ringe auf die Oblaten gespritzt, weil es mir einfach zu anstrengend ist. Ich habe kleine Häufchen auf die Oblaten gesetzt und mit einem in Puderzucker getauchten Stiel eines Holzkochlöffels kleine Vertiefungen in die Mitte gesetzt. Das ging wunderbar und ich musste die Spritztüte nicht säubern. :)
* ♥ *

Samstag, 27. November 2010

Raureif

Heute Morgen war es draußen weiß und eiskalt. Bäume und Sträucher waren mit Raureif bezogen. Wunderschön sah es aus. Mein Kugelspiel an der Hauswand hatte sich mit einigen Spinnenweben, die ebenfalls mit Raureif bezogen waren, geschmückt.
Nein, ich habe das h in dem Wort Raureif nicht vergessen, obwohl ich diese Schreibweise nach wie vor gewöhnungsbedürftig finde. Ich habe aber extra nachgeguckt. :)

Alles war weiß bepudert. Die Wurzen in der Kuchenform sind schon nicht mehr zu sehen, obwohl wir vergleichsweise wenig Schnee haben.

Die Rosen sind vom Schnee überrascht worden. Es sind nicht mehr alle Knospen aufgegangen.
Nächste Woche soll es sehr viel schneien und sehr kalt werden. Optisch finde ich dieses Wetter ja sehr schön, aber bei 20°+ würde ich es noch viel schöner finden. :) Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent. * ♥ *

Mittwoch, 24. November 2010

Es wird bzw ist kalt

Montag habe ich Wolle gekauft, gestern Abend ist er fertig geworden. Lana Grossa "Gnocchi" Für die Länge habe ich drei Knäuel gebraucht, bei 10 Maschen in der Breite. Blöd ist, dass man die Wolle nicht aufribbeln kann, wenn man sich vertan hat. Den nächsten Schal, sollte es einen geben, würde ich etwas breiter stricken. Ein bisschen stehe ich mit der Pomponwolle auf Kriegsfuß. Zwischendurch habe ich immer mal eine Masche verloren, aber man sieht es nicht. :) Ich habe sie dann irgendwo wieder aufgenommen. Schön weich ist der Schal und bei dem Wetter bestimmt auch warm genug.

* ♥ *