Samstag, 28. Februar 2009

Jetzt kann es Frühling werden

Der Frühling ist bei uns eingezogen.
Neulich im Baumarkt konnte ich an den Primeln nicht vorbeigehen.
Die Farben waren soooooooooo schön.
Wenn mein Kopf mich nicht gehindert hätte,
hätte ich noch viel mehr mitgenommen.
Eigentlich passt die Farbe lila gar nicht zu meinen anderen Farben
im Innenbereich, aber das war mir so egal.
Die romantischen Primeln passen aber gut zu meinem vor langer, langer Zeit selbstgestickten Alphabet.
Da meine Küche überwiegend in gelb gehalten ist,
mussten hier natürlich auch gelbe Primeln einziehen.
Die Mininarzissen im hinteren Topf blühen bereits.
Lizzie passt auf, dass meine neue Tasche nicht wegläuft.
Leider wird sie sie aber nicht fertignähen.
Draußen saß gestern dieser Vogel am Meisenknödel.
Ich meine, es ist ein Specht.
Allerdings ist er kleiner als die Buntspechte, die ich sonst im Garten sehe.
Vielleicht kann mir jemand von Euch sagen, was es ist?
Der vermeintliche Specht hat so sehr auf dem Meisenknödel
herumgehackt, dass das Netz kaputtging und der Inhalt hinausfiel.
Darüber freute sich aber die Amsel.
Sie bekommt nämlich immer nur die Reste.
* ♥ *

Mittwoch, 25. Februar 2009

Was wächst denn da?

Image and video hosting by TinyPic

Gestern hatten wir traumhaften Sonnenschein
und einen Teil der Beete habe ich auch schon von den Blättern befreit.
Nun kann man sehen, was schon alles wächst. Ich habe nur wenige Schneeglöckchen, aber sie blühen.

Mehrere Clematis treiben aus.

Narzissen. Hoffentlich blühen sie auch. Sogar Taglilienspitzen habe ich entdeckt.
Viele, viele Krokusse. Einige zeigen sogar schon Farbe.
Vor dem Haus haben in einem geschützten Beet sogar die Tulpen ausgetrieben.
Im hinteren Garten habe ich noch keine entdecken können.
Die Meisenknödel am Weihnachtsbaum sind fast leergefressen.
Ich denke, jetzt werden die Vögel sich auch selbst versorgen können.
Schade, es war so nett, ihnen zuzugucken.
* ♥ *

Freitag, 20. Februar 2009

Hat es mich jetzt auch erwischt?

Vermutlich, denn die ersten Stempel haben Einzug gehalten.
Allerdings habe ich das Gefühl,
das wird mich nicht bankrott machen.
Denn ich habe (noch) nicht die Absicht,
nur noch zu stempeln.
Aber wahrscheinlich bin ich noch zu unsicher.
Immerhin sind die ersten Werke fertig,
seht selbst.

* ♥ *

Montag, 16. Februar 2009

Einkaufstasche

Da ich eigentlich nie die Einkaufsbeutel leiden mag,
kam mir neulich die Idee, mal einen mit
Herzen zu verschönern.
Früher habe ich ja manche mit Servietten beklebt,
aber da gibt es dann das Problem,
dass ich mich nicht traue, sie in die Waschmaschine zu tun.
Wahrscheinlich würden sie das nicht überleben.

Also fing ich an meine Stoffreste zu sichten
und aus der Zeit des Herzchennähens habe ich
noch einige rosafarbene Stoffe gefunden.

Ich habe dann die Herzen mit Vlies verstärkt
und sie per Hand aufgenäht.
So musste ich nicht erst die Nähte der Tasche auftrennen
und sie hinterher wieder zusammennähen.

Die Spitze und das Band konnte ich mit
der Nähmaschine aufnähen. Ich glaube, sonst hätte ich es auch gelassen.

Bisher ist sie noch nicht zum Einsatz gekommen,
aber das wird sich bald ändern.

* ♥ *

Freitag, 13. Februar 2009

St Valentin lässt grüßen

Treffpunkt Empire State Building am Valentinstag.
Wer kennt nicht die Szene mit Meg Ryan und Tom Hanks
aus dem Film "Schlaflos in Seattle" .
Ich werde morgen sicher kein Date in New York haben,
aber so ganz habe ich den Tag nicht ausgeblendet.
Eine Schachtel mit süßen Herzen.........
................ wird den Besitzer wechseln.
Dazu eine Karte mit lieben Worten.
Das Ganze mag ein wenig kitschig sein,
aber es kommt von Herzen.
* ♥ *

Donnerstag, 12. Februar 2009

Hunger

Wir haben noch immer unseren Weihnachtsbaum auf der Terrasse stehen. Behängt mit Meisenknödeln bietet er den Vögeln Futter an.
Ich fange immer schon recht früh an, die Vögel zu füttern,
damit sie wissen, wo sie etwas finden. Zu bestimmten Zeiten ist reger Betrieb.

Auch im Futterhaus steht immer eine Schale mit Futter.
Wir mussten die Stange des Hauses erhöhen,
weil die Katze es geschafft hatte, sich aus dem Haus einen Vogel zu holen.
Nun sitzt sie oft am Fenster und guckt den Vögeln zu.
Manchmal trifft mich ein flehender Blick, aber ich bleibe hart.
Jedenfalls zu den Zeiten, in denen ich weiß,
dass die Vögel ihre Mahlzeiten einnehmen.
Ansonsten ist Mieze in dieser Jahreszeit ja auch nicht so gerne draußen.
Da sitzt sie lieber an der Heizung.

Also kann sie sich auch gerne jetzt das Schauspiel hinter der Glasscheibe ansehen.

Hauptsächlich kommen verschiedene Meisenarten zum Futterhaus,
aber auch Rotkelchen, Dompfaff, Kleiber, Sperling, Buchfink, Grünling und
auch mir unbekannte Arten habe ich schon gesehen.

Die dicken Amseln schaffen es meist nicht, sich das Futter aus dem Haus zu holen.
Sie begnügen sich mit den heruntergefallenen Körnern.
Manchmal bekommen sie eine Extraportion Rosinen.

* ♥ *

Sonntag, 8. Februar 2009

Und wieder neue Karten

Image and video hosting by TinyPic
In der letzten Woche sind wieder neue Karten entstanden.
Ich habe mir einen neuen Blütenstanzer gekauft
und die Blüten mussten ja verarbeitet werden.
Ich glaube, für die nächsten Geburtstage bin ich gut gerüstet.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

* ♥ *

Donnerstag, 5. Februar 2009

Die Gewinnerin.............

............meiner Verlosung anlässlich des Bloggeburtstages
wurde heute von meiner Tochter gezogen.

Es ist....................

.....................Margit

Image and video hosting by TinyPicLiebe Margit, herzlichen Glückwunsch. Sobald Du mir Deine Adresse gemailt hast, werde ich Deinen Gewinn schnellstmöglich auf die Reise schicken.

Ich danke Euch allen für die Glückwünsche
und für die Treue zu meinem Blog.

* ♥ *