Mittwoch, 30. September 2009

Der Herbst ist da

Eindeutig, er ist da.
Heute morgen, es war ziemlich kalt,
sind mir die farblichen Veränderungen im Garten
zum ersten Mal so richtig aufgefallen.
Es sind noch nicht alle Astern aufgeblüht,
viele haben auch Mehltau.
Die Terrassentage des Engels sind gezählt.
Bei Frost muss er in den Keller.

Die Funkien werden gelb, das Ende naht. Diesen schönen Topf mit dem Topfhalter habe ich neulich von einer Freundin bekommen. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Die Pfingstrosenblätter Hier sieht man den Herbst besonders deutlich. Die Farben sind richtig schön. ******************************

Und für alle, die an einem Herbstabend mal wieder ein Buch in die Hand nehmen möchten.

Grabesgrün von Tana French.

Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in das Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat - im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte...........

Soweit der Klappentext. Ich fand diesen Krimi sehr spannend,

gut geschrieben, mit Seitensträngen, in denen das Privatleben der Ermittler zur Sprache kam. Und bis zum Schluss war eigentlich nicht so richtig klar, wer der Mörder war. Am Ende des Buches gibt es eine Leseprobe für den neuen Krimi von Tana French. "Totengleich" Sooooooooooo spannend. Leider gibt es das Buch noch nicht als Taschenbuch. Es ist sehr neu. Aber ich werde es im Auge behalten.

* ♥ *

Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder !
    Mit dem Mehltau hab ich leider auch bei einigen Pflanzen Probleme, aber ich wüßte auch nicht, was ich dagegen tun kann...
    Das Buch hört sich aber gut an ! Da werde ich doch auch mal nach gucken :o)

    AntwortenLöschen
  2. ...nun mit Krimis habe ich nichts am Hut, aber deine Herbstbilder sind dafür so ganz nach meinem Geschmack und man sieht es sich sehr gern an...eine schöne Woche wünscht Geli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Margrit, versuch doch mal, den Engel liegenzulassen. Ich hatte auch am Anfang Angst, aber er hat bis jetzt Jahre überlebt.
    Das Buch ist sicher sehr spannend, ich lese auch gerne Krimis.

    Al

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder sind das liebe Margrit. Das eine zeigt die schönen Herbstfarben besonders - ja, man möchte eintauchen und festhalten und und..

    Lieben Gruss
    Jrene

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margit,
    es ist nicht mehr zu verdrängen! Eindeutig - er ist da! Hast du auf deinen Fotos sehr gut vermitteln können. Besonders das letzte Herbstfoto zeigt es eindeutig!
    Vielen Dank auch für die Buchbeschreibung, für einen spannenden Krimi bin ich immer zu haben. Schade nur ist, dass mittlerweile viele Krimi's nicht mehr als Taschenbuch erhältlich sind. Das ärgert mich immer ein Stück weit, denn Krimi's kaufe ich nur als Taschenbuch. So ging es auch mit dem neuesten Allgäu-Krimi. Dann warte ich eben, und wenn es nicht als Taschenbuch erscheinen sollte, dann kauf ich es auch nicht.
    Weiterhin einen schönen Herbst für dich mit liebem Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margrit, deine Bilder sind wirklich sehr schön! Den Herbst muss ich auch im Garten sehen können, darum haben wir uns auch für eine Sträucherhecke entschieden Richtung Straße. Viele mögen das vielleicht nicht, weil sie eine solche Einsicht in ihren Garten nicht möchten. Meine englischen Wichtel lassen wir inzwischen draußen liegen. Sie haben den letzten Winter mit seinen Temperaturen gut überstanden.
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margrit, ja der Herbst ist da, damit müssen wir uns jetzt abfinden. Ich finde den Herbst auch sehr schön, aber nicht die Art von Herbst der letzten Tage. Da ist es doch klasse, sich mit einem tollen Buch auf das Sofa zu verziehen. Gemüüütlich!
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir haben auch viele Astern Mehltau, aber was soll's. Sie blühen trotzdem wunderschön.
    Das Bild mit den leuchtenden Gräserähren und den Echinops im Hintergrund ist zauberhaft!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Margrit,
    der Mehltau war der Grund, warum ich meine hohen Astern, noch von meiner Mutter gepflanzt und sicher Jahrzehnte alt, vor ein paar Jahren entsorgt habe. Jetzt begeistern mich die Astern aber überall wieder sehr und ich werde einige neu pflanzen. Ich glaube, die Rauhblattastern sollen nicht ganz so empfindlich sein.
    Ja, der Herbst ist da, man sieht es jeden Tag mehr, auch wenn die Temperaturen momentan gar nicht danach sind. Deine Bilder zeigen wundervolle herbstliche Stimmung. Besonders das letzte Foto ist fazinierend. Dein Eisenhut ist ja herrlich. Meiner mickert sehr und wird wohl gehen müssen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.