Translate

Montag, 30. März 2009

Ende März - das ist jetzt zu sehen

Wir haben Ende März und der Frühling ist da. Es ist eine Freude, sich die Vogelkonzerte anzuhören und jeden Tag Neues im Beet zu entdecken.

Die Schneestolzzwiebeln vermehren sich von Jahr zu Jahr und blühen immer zuverlässig.

Hier sieht man den Unterschied zwischen Topf am warmem Küchenfenster und Freiland. Eine Funkie habe ich vor zwei oder drei Wochen ins Warme geholt. Zuerst war ich ein bisschen enttäuscht, weil sich gar nichts tat. Aber dann. Man konnte ihr beim Wachsen zugucken. Wenn die Gefahr der Nachtfröste vorbei ist, darf sie wieder nach draußen.

Die Mininarzissen blühen zum Teil, die Großen noch gar nicht. Auch die anderen Zwiebelblüher fangen jetzt an.

Die Alliumpflanzen sind schon richtig groß. Den türkischen Mohn habe ich letztes Jahr vom O**-Gärtner bekommen. Er verschenkt die Pflanzen lieber, als sie wegzuwerfen. Und ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich war ja sehr skeptisch, ob er tatsächlich kommt.

Und auf die Iris freue ich mich auch. Ich habe sie letztes Jahr auf einem Pflanzenmarkt gekauft, aber geblüht hat sie bei mir noch nicht. Hoffentlich in diesem Jahr.

Aber auch Gärtners Lieblingspflanze, der Giersch, treibt fleißig. Einiges konnte ich aber heute entfernen. Ganz werde ich ihn wohl nie los, aber es hält sich in Grenzen.

Eine Rose hat es wohl nicht geschafft. Schade. Ich warte aber noch, vielleicht ist sie ja auch nur ein Spätzünder.

Schlüsselblumen, Kirschlorbeer, Skimmie und Kaiserkrone.

Alle stehen in den Startlöchern.

Blutpflaume im Freiland und Goldahorn im Topf. Letzterer hat den Winter in der meist dunklen Garage verbracht. Hat selten Wasser bekommen. Dafür sieht er aber sehr gut aus.

* ♥ *

Dienstag, 24. März 2009

Heute hat es geschneit, aber...........

............... der Frühling ist unübersehbar da.
Das obere blaue Stiefmütterchen
wächst schon seit dem Herbst
in einer Schale,
stand den ganzen Winter über
unabgedeckt draußen und blüht jetzt.
Die Hornveilchen verschönern den Weidentopf.

Mit rosa und weißen Belli
habe ich meinen Goldahorn unterpflanzt.
So sieht der Topf gleich viel freundlicher aus.

In einem kleinen geschützten Beet vor dem Haus
blühen Mininarzissen, Traubenhyazinthen
und auch bald die ersten Tulpen.

Die Schneeglöckchen sind bald schon wieder verblüht,
aber hier ist die erste Pfingstrose zu sehen.
Bisher hatte sie noch keine Blüten.
Vielleicht in diesem Jahr?
Ich würde mich so sehr darüber freuen.

* ♥ *

Donnerstag, 19. März 2009

Spielerei

Dank Jrene von Hier und Jetzt
weiß ich endlich, wie ich die Wortspielereien von Wordle
in den Blog bekomme.
Danke Jrene
Mein Blog auf einen Blick
Viel Spaß beim Spielen.

* ♥ *

Montag, 16. März 2009

Und wieder...........

.............. war ich kreativ.
Die blaue Tasche ist auch fertig geworden.
Nun ist noch eine mit grünen Stoffen in Arbeit.
Aber dann reicht es auch erstmal.
Auch ein paar Karten mit Lesezeichen wurden fertig.
* ♥ *

Mittwoch, 11. März 2009

Heute................

....... nein, heute sieht es hier glücklicherweise nicht so aus.
Aber vor drei Jahren lag hier ziemlich viel Schnee am 11. März.
Vor zwei Jahren sah es dann schon wesentlich freundlicher aus.
Diese Krokusse blühen jetzt aber noch lange nicht.
Und vor einem Jahr blühte sogar schon vereinzelt die Blutpflaume.
Davon sind wir auch noch weit entfernt. Heute weht ein kalter Wind, aber die Sonne kommt zwischendurch immer mal raus. Auf dem Markt habe ich mir eine kleine Weide gekauft und sie dann in einen Topf gepflanzt. Wahrscheinlich werde ich sie mit Hornveilchen unterpflanzen. Nur konnte ich die heute nicht mehr tragen. Das Herz liegt hier schon seit Wochen und wartet auf seinen Einsatz. Jetzt durfte es endlich nach draußen. Die Sonne war heute nicht kräftig genug, um die Krokusse aufblühen zu lassen. Aber so in Wartestellung finde ich sie auch schön. Die erste Schneestolzblüte schiebt sich zum Licht. Sie ist wohl besonders vorwitzig. Vorhin bin ich mit der Gießkanne durch den Garten gegangen. Die Nachbarn müssen gedacht haben, dass ich jetzt völlig durchgedreht bin, denn gestern war Dauerregen. Es konnte ja keiner sehen, dass das Wasser leicht blau gefärbt war. Ich habe nämlich ein bisschen aufgelöstes Blaukorn verteilt. Von nix kommt nix. Image and video hosting by TinyPic

* ♥ *

Sonntag, 8. März 2009

Krokusse

Letzte Woche hatten wir zwischendurch mal schönsten Sonnenschein.
Es tut der Seele einfach nur gut,
wenn man dann schon die ersten Frühblüher genießen kann.
Die ersten Bienen tummeln sich auf den Blüten.
Sogar einen Zitronenfalter habe ich gesehen.
Aber er war schneller als ich.
* ♥ *

Dienstag, 3. März 2009

Schmand-Kirschtorte

Heute gibt es nach längerer Zeit mal wieder ein Rezept.
Am Wochenende habe ich eine Schmand-Kirschtorte
gebacken und die geht so:

100g Margarine

100g Zucker

1 Pkt Vanillezucker

2 Eier

100g Mehl

1 Tl Backpulver

aus den Zutaten einen Rührteig herstellen,

in eine Springform geben und bei 180° ca 20 Minuten backen.

½ l Milch

3 El Zucker

1P. Vanillepuddingpulver

einen Pudding kochen und abkühlen lassen.

2 Becher Schmand

unterrühren und auf den Boden geben.

1 Glas Sauerkirschen

abgetropft auf dem Pudding verteilen.

15-20 Minuten weiterbacken

1 P. roter Tortenguss

Kirschsaft

Guss herstellen und auf dem Kuchen verteilen.

Mehrere Stunden kühl stellen.

Erstens schmeckt er durchgezogen und durchgekühlt besser

und zweitens lässt er sich besser auf einen Tortenteller schieben.

Also ruhig am Vortag backen.

* ♥ *