Translate

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Liebe BlogleserInnen,

ich bedanke mich ganz herzlich

für Eure Besuche und Kommentare

auf meinem Blog und wünsche Euch

ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Ich freue mich so, denn.............

.............. ich habe gewonnen.
Heute kam ein Brief mit so vielen Stanzteilen
und einer schönen Karte von Bastelfrosch.
Guckt mal in ihren Blog, sie macht schöne Sachen.
Ich habe mich sehr darüber gefreut,
denn den Stanzer für die kleinen Zweige hatte ich schon im Auge.
Die Karte finde ich auch sehr schön.
Danke, Annette.
Ein schöner Jahresabschluss.
* ♥ *

Montag, 28. Dezember 2009

Greetsiel im Winter

Gestern waren wir mal wieder in Ostfriesland
und haben über die Mittagszeit einen Abstecher nach
Greetsiel
gemacht.
Immerhin war es trocken.
Die Mitnahme der Schirme hat wohl geholfen.
Die Krabbenkutter sind im Eis gefangen
und überhaupt muss dort sehr viel mehr Schnee gelegen haben
als im Hamburger Raum.
Einige ziemlich schmutzige Schneehaufen waren noch zu sehen.
Ein Mittagessen haben wir uns auch gegönnt.
Klar, wenn man schon an der Küste ist, muss es Fisch sein.
Danach gab es noch einen Rundgang durch den Ort. Die Zwillingsmühlen stehen noch und einige Geschäfte hatten, obwohl Sonntag, geöffnet. 
  Der kleine Hafen hat was. 
  Auch im Winter ist der Ort nicht ausgestorben. Es waren ziemlich viele Touristen unterwegs. Aber die Winterluft an der Küste tut ja auch gut. Hier kann man den Gegensatz sehen. Greetsiel im Sommer.

  * ♥ *

Dienstag, 22. Dezember 2009

Und noch mehr Schnee

Und wieder ist ein Paar Pulswärmer,
diesmal wieder mit Daumenloch, fertig geworden.
Das gefällt mir sehr gut. Nur wenn es sehr kalt ist,
wie in den vergangenen Tagen, brauche ich richtige Handschuhe,
sonst frieren mir die Fingerkuppen ab.
Und die brauche ich ja noch.
Ich habe sie dieses Mal auch etwas länger gestrickt.
Eben wegen der Fingerkuppen.
Ich werde sie in den nächsten Tagen mal testen.
Das nächste Paar ist schon in Arbeit, in Grün- und Blautönen.
In diesem Winter haben wir so viel Schnee wie lange nicht. Heute Morgen bin ich mit 30kmh zur Arbeit gerutscht. GsD waren keine Kamikazefahrer unterwegs, alle anderen fuhren auch nicht schneller. Ging eigentlich auch nicht, es war ja kaum geräumt. Wenn man aus dem gemütlichen Zimmer nach draußen guckt, sieht es ja schön aus, aber auf der Straße mag ich bei diesem Wetter nicht so gerne sein. Der Boden ist aus dieser ehemaligen Auflaufform leider ausgebrochen. Es war doch zu kalt. Schade, als Blumenpott fand ich sie ganz gut.
Die Wurzen haben alle eine Decke
und werden hoffentlich gut gewärmt.

Und nun wünsche ich allen meinen Blogfreunden und -besuchern ein schönes entspanntes Weihnachtsfest. Genießt ein paar ruhige Tage. Und wer unbedingt auf die Straßen muss, sollte bitte vorsichtig fahren.


Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Sonntag, 20. Dezember 2009

Ein Wintermärchen

Heute Mittag kam die Sonne raus
und mein Mann konnte mich zu einem Spaziergang überreden.
Warm eingepackt gingen wir um "unseren" See.
Die Weide ist jedes Mal mein Motiv.
Ich mag sie einfach und ich finde sie zu jeder Jahreszeit schön.
Geht einfach mit.
Wieder zu Hause angekommen, musste ich erstmal auftauen. Das letzte Stück des Weges kam es mir vor wie minus 40°. Ich sollte mir wohl doch mal eine Mütze zulegen.

Die Schneebilder widme ich meinem Kind im Süden von Amerika.
Ich glaube, sie wird in diesem Jahr keinen Schnee sehen. Süße, guck Dir an, was Du verpasst. ;)

************************

Im Garten sieht der Kranz jetzt besonders dekorativ aus.
Die letzten Rosen. Ganz tapfer mit Mützchen.
* ♥ *

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Weihnachtsmarktimpressionen

Am letzten Mittwoch war ich bei strahlendem Frostwetter
in der Hamburger Innenstadt
und ..................
............traf unter anderem diese vier Gesellen
unweit des Rathausmarktes am Alsterfleet.

Sie wurden von den Passanten gut versorgt. Gleich nebenan befindet sich zur Zeit noch der für mich schönste der vielen Hamburger Weihnachtsmärkte. Gut, ich kenne natürlich nicht alle, aber von denen in der Innenstadt hebt er sich deutlich ab, was man auch an den Besucherzahlen merkt. Schon mittags war es ziemlich voll und am ersten Adventssonntag drehten wir gleich ab, weil kein Durchkommen war. Diesmal konnte ich mir aber das Angebot in Ruhe ansehen. Wegen der vielen Menschen ist es sehr schwer, auf so einem Markt zu fotografieren. Diese Fotos stammen vom ersten Advent. In der Dunkelheit sieht es natürlich sehr viel schöner aus als am Tag. Am letzten Sonnabend waren wir in

Lüneburg

zum Weihnachtsmarkt. Der Markt selbst ist klein und nicht besonders attraktiv, aber die umliegende Altstadt ist sehenswert. Wunderschön geschmückte Altstadthäuser, alles schön beleuchtet. Dafür lohnt sich das Hinfahren. Und schöne Geschäfte gibt es dort auch.

* ♥ *

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Habe fertig =)

Ich denke mal, die Kartenproduktion ist abgeschlossen.
So nach und nach schreibe ich meine Grüße und
die ersten sind schon bei den Empfängern gelandet.
* ♥ *

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Eis.........

.........kalt war es letzte Nacht.
Aber schön sah es im Garten aus.
Wie gut, dass ich nicht alles runtergeschnitten habe.
Die Ecchinacea,
eine abgeblühte Rose,
Lampenputzergras
und eine letzte Kugeldistel.
* ♥ *

Samstag, 28. November 2009

Es war einmal..........

............ eine Blutpflaume.
Bis heute Mittag stand sie im Garten.
Sie hatte viele welke Äste,
schon den ganzen Sommer hindurch.
Heute haben wir beschlossen, sie zu entfernen,
weil man jetzt sehen kann, wo man schneidet.
Es steht nur noch ein kleines Stück vom Stamm,
der erst im Frühjahr entfernt wird.
Denn die beiden Clematis, die an der Blutpflaume hochranken,
müssen umgesiedelt werden
und momentan weiß ich nicht, wohin.
Ich hoffe, dass wir dann ein bisschen mehr Sonne im Garten haben.
Sie nahm doch sehr viel Licht weg.
Für so einen kleinen Garten war sie einfach zu hoch.
Aber ich habe mich immer wieder
im Frühling an ihren Blüten erfreut.
* ♥ *

Dienstag, 24. November 2009

Noch mehr Karten

Einige Karten habe ich noch gewerkelt.
Ich zeige hier nicht alle, da sich einige doch sehr ähneln.
Das wird dann langweilig.
Und fertig bin ich noch immer nicht.
Hier zeige ich noch einen Geschenkkarton, den ich Anfang November, natürlich mit Inhalt, verschenkt habe * ♥ *

Mittwoch, 18. November 2009

Gestrickt

So, das zweite Paar ist jetzt auch fertig.
Pulswärmer oder Handschuhe ohne Fingerteil
oder wie auch immer man die Dinger benennen möchte.
Diese behalte ich selber, denn
die Blümchen sind farblich passend zum Schal gehäkelt.
Jetzt warte ich nur noch auf passendes Wetter.
Momentan ist es mir zu warm dafür.

* ♥ *
 

Samstag, 14. November 2009

Zwischen Weimar und Hamburg

Natürlich kann man den Rückweg aus dem Urlaub
in wenigen Stunden über die Autobahn bewältigen.
Das wollten wir aber in dem Fall nicht.
Wir hatten uns noch einige Zwischenstationen vorgenommen
und so fuhren wir über die Landstraßen zuerst nach
Eisleben.
Hier gibt es Luthers Geburtshaus sowie sein Sterbehaus.
Beide haben wir uns aber nur von außen angesehen.
Wir hatten noch einen weiten Weg vor uns
und waren auch etwas museumsmüde.
anklicken --> größer
Nach einem Spaziergang durch die Stadt ging es weiter nach............ ..................Magdeburg.
Zuerst gingen wir in den Dom, der gerade restauriert wird.

In der Nähe entdeckten wir ein wunderschönes Hundertwasser-Haus,
von dem wir vorher nichts wussten. Ich mag diese Bauweise. Sogar der Sanitärbereich ist entsprechend gestaltet. Ob deshalb die Nutzungsgebühr so hoch ist?



Wir mussten natürlich auch einen Blick auf die Elbe werfen, die wir in Hamburg ja öfter mal zu Gesicht bekommen.
Weiter ging es nach
Uelzen.
Und wieder gab es ein Hundertwasser-Werk zu besichtigen, diesmal aber geplant. Den Hundertwasser-Bahnhof wollte ich schon lange mal sehen. Aber es ist mir zu weit, um einfach mal hinzufahren. Auch er gefiel mir sehr gut.

Leider war der Tag insgesamt sehr grau und neblig,
so dass wir von der schönen Landschaft
auf unserem Weg nicht so viel mitbekommen haben.
Immerhin haben wir ungefähr 90km eingespart und
noch einige schöne Orte besichtigen können.
Also:
Der Weg ist das Ziel.
* ♥ *