Samstag, 29. November 2008

Adventsdekoration

Meine Adventsdekoration
habe ich in diesem Jahr überwiegend in rot gehalten.
Den Kranz habe ich mangels Material gekauft,
aber selbst dekoriert.
Ich mag es, wenn er sich schlicht präsentiert.

Den Korb habe ich erst letzte Woche bekommen.
Ich hatte noch einen Geburtstagsgutschein, den ich eingelöst habe.
Nun ist er mit vielen roten Kugeln gefüllt.

Auch die Laterne steht wieder in der gewohnten Ecke.

Der Schuhschrank wird je nach Jahreszeit dekoriert. Jetzt eben winterlich/weihnachtlich.

Der Treppenaufgang hat diesmal einen Thujenstrauß mit roten Holzfiguren verpasst bekommen. Die Katze freut sich. Kann sie doch aus der innenstehenden Vase trinken. Ich habe sie schon dabei erwischt. Das arme Tier, bekommt sie doch sonst kein Wasser von uns.

Ich wünsche allen Lesern eine schöne, besinnliche Adventszeit

* ♥ *

Donnerstag, 27. November 2008

Adventbäckerei

Am Sonntag ist der erste Advent
und ich habe mittlerweile auch mit der Plätzchenbäckerei begonnen.
Allerdings sind es in diesem Jahr nicht so viele
wie in den letzten Jahren.
Noch nicht.


Lübecker Kokosmakrönchen


170g Kokosraspel auf einem Blech im geöffneten Backofen
(ich stecke einen Holzkochlöffel in die Backofenklappe,
damit er ein bisschen geöffnet bleibt)
bei 100° ca 20 Minuten trocknen.
5 Eiweiß - steif schlagen
250g Puderzucker - dazu
400g Marzipanrohmasse - in kleine Stückchen teilen und unterrühren
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
2 EL Rum oder Weinbrand
Geröstete Kokosflocken - dazu
Mit zwei Teelöffeln Häufchen auf Backpapier setzen und
bei 150° Umluft ca 20-30 Minuten backen
Man kann die Makronen auch noch in Kuvertüre oder Schokoglasur tauchen.
Wir mögen sie lieber natur.

Vanillekipferl
250g gemahlene Mandeln
500g Mehl
½ gestr. TL Backpulver
250g Zucker
2 Tüten Vanillezucker
6 Eigelb
375g Butter/Margarine
Alles zu einem Mürbeteig kneten, Rollen formen, ca 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Dann Scheiben abschneiden, halbieren und zu Kipferln formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180° (Umluft 150°) 10-15 Minuten backen.
50g Puderzucker
1 Tüte Vanillezucker

mischen und die Kipferl auf dem Blech bepudern.
Ich mache immer das halbe Rezept, denn das sind bei mir schon 3 Bleche.
* ♥ *

Sonntag, 23. November 2008

Stimmungslichter

Vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich werde das Layout jetzt so lassen.

Bald ist der 1. Advent und ich habe letzte Woche einen Basteltipp
von einer Forumsfreundin ausgeführt.

Lichterkugeln aus Acrylkugeln.
Man nehme
3 oder mehr zweigeteilte Acrylkugeln unterschiedlicher Größe,
setze sie zusammen
und stanze mittels eines Lötkolbens oder einer Heißklebepistole
ein etwa 2€ großes Loch rund um die Aufhängung aus.
Es gibt wohl auch Kugeln mit diesen Löchern,
aber die sind, zumindest hier,
sehr schwer bis gar nicht zu bekommen.

Dann nehme man Strohseide,
reiße sie in unregelmäßige kleine Stücke (etwa 2cm).
Die Kugel wird dann Stück für Stück mit Serviettenkleber bestrichen und die Strohseidenstückchen überlappend aufgeklebt.
Ob man pro Kugel mit einer Farbe arbeitet
oder mit verschiedenen Farben, bleibt jedem selbst überlassen.
Ich hatte Strohseide in ganz zartem gelb und in orange und
habe pro Kugel mit einer Farbe gearbeitet.
Nach dem Aufkleben streiche man die Kugel
noch einmal mit Serviettenkleber ein.
Trocknen lassen. Man kann auch mit dem Fön nachhelfen.

Zum Schluss nehme man eine Zehnerlichterkette,
stopfe die Lämpchen in die Kugeln (10 Lämpchen auf 3 Kugeln verteilt) und dekoriere sie auf einem Teller, in einen Korb oder wie auch immer.

* ♥ *

Samstag, 22. November 2008

Umbau

Momentan versuche ich, das Blogbild zu verändern, deshalb bitte ich um Verständnis für Störungen.

Mir gefällt dieses Outfit sehr gut, nur weiß ich nicht,
ob Ihr die Schrift auf diesem Untergrund problemlos lesen könnt.

Ich wäre sehr dankbar für Rückmeldungen.

Der erste Schnee

Gestern Morgen um halb acht rief meine Tochter: Mama, es schneit.
Dicke Schneeflocken, so wie man sie hier selten sieht, fielen vom Himmel.
Es war ja angekündigt, aber doch noch nicht für den Morgen.
Ich fuhr also ein bisschen früher los zur Arbeit,
denn wenn hier eine Schneeflocke fällt, ist schon Chaos.
Mittags war das Meiste auch schon wieder weggetaut.
Abend schneite es dann noch einmal und dieser Schnee
liegt zum Teil noch immer. Deshalb konnte ich
heute Morgen auch ein paar Fotos machen.
Die Luft ist klar, der Himmel blau und die Sonne scheint.
So mag ich den Winter auch.

Rosen mit Schnee haben wir hier auch nicht so oft.
Die Leonardo da Vinci scheint ihn aber abzukönnen.

* ♥ *

Dienstag, 18. November 2008

Kontrastprogramm

Momentan findet in Hamburg der Dom statt.
Für Nichthamburger: das ist keine Kirche,
sondern eines der größten Volksfeste Deutschlands.
Wir gehen eigentlich nur selten hin, aber Sonntag war es mal wieder so weit.
Das Wetter war zwar alles andere als ideal, denn kurz nach
der Abfahrt fing es an zu schütten. Dort angekommen
gab es dann noch ein paar Tropfen, aber danach war es trocken.
Mein Mann und meine Tochter probierten einige Fahrgeschäfte aus,
ich fungierte in der Zeit als Schirmhalter.
Mir wird vom Zugucken schon ganz anders.
Hier konnte ich gar nicht mehr zugucken. Meine Lieben wurden richtig durchgeschüttelt. Das Kettenkarussel in luftiger Höhe sah zwar toll aus, aber auch da passte ich. Mein Kind sitzt übrigens in der mittleren grünen Gondel. Ob sie wirklich gelächelt hat, bezweifle ich. Das war wohl zu kalt. Das Riesenrad ist das einzige Fahrgeschäft, das an mir verdienen kann. Der Anblick von oben war wie immer traumhaft, denn mittlerweile war der Himmel ganz klar geworden. Auch die Achterbahn wurde nicht ausgelassen. Doch, von mir. Nun reicht es mir mal wieder für einige Zeit. Am Montag hatten wir, nachdem es nachts das erste Mal gefroren hatte, traumhaften Sonnenschein. Mein Mann hatte frei und wir umrundeten einmal unseren Teich. Das war richtiges Kontrastprogramm zum lauten Sonntag. Bin ich froh, dass wir das gute Wetter genutzt haben, denn heute ist richtiges Novemberwetter. Es ist grau, nass und kalt.
Man könnte meinen, es wird Frühling. Die Kätzchen fangen an zu blühen.



* ♥ *

Freitag, 14. November 2008

Filzkurs

Am letzten Wochenende habe ich bei der Volkshochschule
einen Filzkurs belegt. Ich habe immer wieder in den verschiedenen Blogs
so schöne gefilzte Sachen gesehen, dass ich es doch
einmal selbst versuchen wollte.
Zuerst machte ich ein Paar Stulpen mit Blüten in der Nassfilztechnik. (unten links)
Aber leider ist das zu anstrengend für meine Arme.
Also versuchte ich dann das Filzen mit der Nadel.
Nun weiß ich, wie sich eine Nähmaschine im Dauereinsatz fühlt.
Mit der Nadel habe ich ein großes Herz gefilzt (oben rechts).....

........und dann ein kleines plastisches Herz (unten rechts)
Da noch etwas Zeit war, fertigte ich auch noch eine Blume,
die ich zu Hause auf einen schwarzen Schal nähte.
Aber auch diese Technik bekommt meinen Armen nicht besonders gut.
Leider wird das also nicht mein Hobby werden.
Aber ich habe es wenigstens probiert und weiß es jetzt.

Gestern war ich in einem Bastelladen und sah dort Filznadeln. Ich hatte sie schon in der Hand, erinnerte mich aber sofort an die Schmerzen im Arm. Ich legte sie ganz tapfer zurück. Man kann nicht alles haben.

* ♥ *

Dienstag, 11. November 2008

Sonntagsspaziergang

Nachdem es am Sonntagmorgen geregnet hatte, lud uns mittags
das Wetter doch noch zu einem Spaziergang im Wald ein.
Diesen Weg gehen wir ein paarmal im Jahr, selten im Sommer.
Einige Baumbabys hatten noch wunderschön gefärbtes Laub.
Zwischendurch verirrten sich sogar ein paar Sonnenstrahlen in den Wald.
Eine idyllische Blätterbank. Wer hat denn da am Pilz geknabbert? Wir haben ein paar Lärchenzweige gefunden und etwas Moos mitgebracht und nachmittags habe ich gleich noch eine Kugel gemacht. Das restliche Moos legte ich in einen Spankorb, ein paar Zweige und Blätter dazu und fertig war eine Herbstdeko. * ♥ *

Samstag, 8. November 2008

Aber jetzt......

.............gibt es meine Weihnachtskarten zu sehen.
So früh, wie in diesem Jahr, habe ich sie noch nie gebastelt.
Vielleicht ist ja für den einen oder anderen eine Anregung dabei.

Die Karten rechts oben und links unten sind Recyclingkarten.
Ich habe in den letzten Jahren die Karten aufgehoben
und nun einige passende Motive weiterverwendet.

So, das waren erstmal alle. Aber ich will/muss
noch einige herstellen.
Ein bisschen Zeit habe ich ja noch.

* ♥ *

Montag, 3. November 2008

Novemberblüten

Nein, ein wenig müsst Ihr Euch noch gedulden.
Die Weihnachtskarten kommen später.
Heute zeige ich ein paar Blüten, die jetzt im November noch blühen.
Da ich nicht einschätzen kann, wann der erste Frost kommt,
habe ich die Dahlienknollen ausgebuddelt und vorher noch
die letzten Blüten für die Vase geschnitten.
Der Eisenhut hat noch Blüten, einige Astern blühen noch
und meine letzte Stockrose hat noch Knospen. Erstaunlich.
Verschiedene Rosen blühen oder haben auch noch Knospen.
Ich hoffe, dass sie noch aufblühen werden.
Ich glaube, diese Clematis hat den ganzen
Sommer nicht geblüht.
Aber jetzt. Im November.
Ich glaube, meine Mooskugel muss zum Friseur. Oder sollte ich mal mit dem Rasenmäher rübergehen? * ♥ *