Samstag, 26. Juli 2008

Mal wieder kreativ

An den letzten Tagen habe ich mal wieder ein bisschen gebastelt.
Zuerst zwei Herzen, von denen ich Euch die Vorder- und Rückseiten zeige.

Und dann brauchte ich mal wieder Briefumschläge.
Dazu habe ich meine alten "Wohnen und Garten" Zeitschriften durchgeblättert und nach passenden Seiten gesucht. Das Papier ist fest und ich finde dort oft wunderschöne Motive.
Das kann man bei gutem Wetter sehr gut abends auf der Terrasse machen.

Ich habe für die Umschläge einen normalen Briefumschlag
auseinandergenommen, ein bisschen vergrößert
und mir eine Schablone gemacht.

Die rückwärtige Lasche verschließe ich immer
mit Tesastreifen, die ich etwas länger zuschneide, als der Umschlag breit ist. Der Streifen wird dann ein paar Millimeter um die seitlichen Klebestellen nach vorne geführt. So kann an der seitlichen Klebelasche nichts herausfallen, falls sie einmal nicht halten sollte. Hm, das hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht.
Für die Adresse nehme ich nur noch selbstklebende Aufkleber. Ich habe es nämlich schon erlebt, dass ein Brief zurückkam, weil das mit Uhu aufgeklebte Adressfeld sich gelöst hatte.
Das fand ich ziemlich ärgerlich.

Blumenmotive eignen sich sehr gut,.......

......aber auch Einrichtungsfotos, Landschaftsbilder, eigentlich alles.
Man sollte nur darauf achten, dass möglichst keine Schrift zu sehen ist.
Leider achten die Zeitschriftenhersteller da so gar nicht drauf. ;)
Deshalb sind viele Seiten zur Weiterverwendung nicht geeignet.
Schade eigentlich.

* ♥ *

Montag, 21. Juli 2008

Achtung Hostavirus X

Ich liebe meine Funkien.

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Sorten hier versammelt. Die Namensschilder habe ich meistens entsorgt, Namen sind mir nicht wichtig.
Die unterschiedlichen Blattformen und Farben finde ich einfach schön. Ich finde, sie lockern das Gesamtbild auf. Und da ich in meinem wirklich kleinen Garten viele Schattenplätze habe, sind sie ideal für mich. Jedes Jahr im Frühling wird geguckt, ob sie endlich austreiben. Ich freue mich über jedes einzelne Blatt. Und ich dachte immer, sie seien problemlos.

Falsch gedacht.
Neulich bekam ich zufällig in einem Gartenforum mit, dass es einen Virus gibt.
Aber das habe ich nur so nebenbei registriert.
Bis gestern Abend.
Ich machte meine übliche Runde und entdeckte an einer Hosta so merkwürdig gefleckte Blätter.

Und da wusste ich, was los ist.

Ich habe erstmal im Forum nachgefragt, aber leider wurde mir meine Vermutung bestätigt.

Ich habe mich auch noch in einem anderen Forum informiert. Aber es war klar.

Sofort habe ich mir dann eine Schaufel geschnappt und die Pflanze in der Mülltonne entsorgt.

Nun werde ich die anderen Pflanzen mit Argusaugen beobachten und ich hoffe sehr, dass keine weiteren Pflanzen befallen sind.

* ♥ *

Sonntag, 20. Juli 2008

Mittendrin

Mir macht es einfach Spaß,
so nah wie möglich an eine Pflanze heranzugehen.
Daraus entstehen dann manchmal
sehr schöne Makroaufnahmen.
Leider muss ich viele wieder löschen, da ich dann am Bildschirm bemerke,
dass sie doch nicht scharf sind.
Das kleine Display meiner Digi zeigt das oft nicht.
Aber einige kann ich verwerten und die möchte ich Euch zeigen.

Ein lilafarbener einjähriger Mohn

Dahlie in rot-orange mit Besuch

Noch eine Dahlie

Mitten in einer Margerite

Das Innenleben der Ballonblume

Die Taglilie

Eine Petunienblüte

Clematis "Piilu"
Das Innere sieht aus wie eine Seerose

Eine Kugeldistel

Ich wünsche Euch eine schöne Woche

* ♥ *

Sonntag, 13. Juli 2008

Sieben Fässer Wein............. :>)

Unser Wein, Südlage, ist auf dem Weg zur Reife.
Mal sehen, ob die Vögel uns einige Trauben lassen.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
* ♥ *

Mittwoch, 9. Juli 2008

Knospen

In den letzten Tagen konnte ich viele Knospen fotografieren.
Diese möchte ich nun zeigen.

Kuschelstunde

Endlich eine dunkle Stockrose.
Ich weiß gar nicht, wo der entsprechende Samen herkommt.
Ob die Stockrosen auch mendeln?
Ich habe nämlich nur Rosa- und Lilatöne.

Ich freue mich schon so sehr auf die Blüte.
Aber auch die Knospe finde ich faszinierend.

Bald platzt der Ballon.

Ist es für eine Herbstanemone nicht etwas zu früh?

Diese Fetthenne wächst in einem großen Topf.
Während der Blüte wird sie oft von Schmetterlingen besucht.

* ♥ *

Freitag, 4. Juli 2008

Ach, was geht´s mir gut

Ohne Worte

Lizzie und ich wünschen Euch ein schönes Wochenende

* ♥ *