Translate

Donnerstag, 9. Oktober 2008

Schottland Teil 6

Hier folgt jetzt der sechste und letzte Teil unseres
Schottlandurlaubes.
Die Fotos der ersten Collage entstanden
alle in der Nähe des Loch Linnhe.
Loch Linnhe ist eine Meeresbucht, die über den Firth of Lorn
in den Atlantik mündet. Innerhalb des Lochs
gibt es einige kleinere Inseln und Halbinseln.
Die Westseite des Lochs ist vermutlich landschaftlich sehr reizvoll,
wenn ich mir so die Karte ansehe. Viel Wasser, viele Berge.
Leider hatten wir keine Zeit, uns diese Gegend anzusehen.
Castle Stalker kam meinem Mann gleich bekannt vor
und er meinte, es aus dem Film "Ritter der Kokosnuss" von
Monty Phython zu kennen.
Wie sich dann zu Hause herausstellte, hatte er Recht.
Sehr idyllisch liegt die kleine Burg auf einer Miniinsel im Loch Linnhe.
Kein Wunder, dass sie für Filmaufnahmen gerne genutzt wird.

Weiter geht es entlang Loch Creran.
Langsam müssen wir uns von den Bergen verabschieden.
Es geht Richtung Binnenland.

Diese Kirche sahen wir zufällig. Wir hielten an
und sahen sie uns an.
Die ursprüngliche St Conans Kirk wurde zwischen 1881 und 1886
von Walter Campbell erbaut.
Er erweiterte sie ständig bis zu seinem Tod 1914.
Die Kirche hat keinen bestimmten Stil.
Vielmehr hatte er Ideen, Muster und Modelle aus
verschiedenen Orten und Zeiten, die er umsetzte.

Von der Südseite hat man einen wunderbaren Blick auf Loch Awe.
Dieser ist ein sehr langgestreckter , schmaler Loch,
ähnlich einem Fluss.

Diese Kirche hat, so klein sie auch ist,
sogar einen Kreuzgang.

Das Material für die Kirche stammt von den Felsen der Umgebung.

Kilchurn Castle ist ein verfallener Herrensitz am Nordostufer des Loch Awe aus dem 15. Jahrhundert. Wir konnten ihn nur aus der Ferne betrachten. Später erfuhr ich aus dem Internet, dass man ihn auch besichtigen kann. Allerdings ist er nur über den Wasserweg oder einen 2km langen Fußweg erreichbar.

Unser Weg führte uns weiter entlang des Loch Lomond und durch die Ausläufer der Trossachs. Diese Gegend gefiel uns entgegen der Beschreibungen des Reiseführers nicht so besonders. Deshalb machten wir kaum Pausen, sondern fuhren direkt nach Stirling, unserer letzten Station. Man kommt durch eine Ebene auf den Ort zu und sieht auf einem Felsen die Burg. Bevor wir unser Hotel suchten, steuerten wir gleich das Stirling Castle an. Wie gut, denn es war Nachmittag und es wird um 18h geschlossen. So hatten wir aber genügend Zeit, es zu besichtigen.

An unserem letzten Abend in Schottland gingen wir noch einmal zum Castle hinauf. Durch die mittelalterliche Altstadt, vorbei an einem Friedhof, auf dem gerade eine Führung stattfand. Vorbei am alten Gefängnis.

Tja, am nächsten Morgen fuhren wir wieder Richtung Edinburgh. Leider nicht mehr in die Stadt, sondern zum Flughafen. Dort gaben wir das Auto zurück. Wir hatten in 5 Tagen über 1400 km zurückgelegt. Und ich bin "nur" mitgefahren. Es war eine wunderschöne Zeit, wenn auch viel zu kurz. Wir haben so viel gesehen und ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick in dieses wunderschöne Land geben.
* ♥ *

Kommentare:

  1. ochje, die schottlandimpressionen sind zu ende:( ... also, ich hätte noch lange weitergucken können, ein bisschen träumen. die bilder sind einfach klasse. mir hats in diesem teil hier die kirche grad sehr angetan...wunderschön.

    danke für die tollen eindrücke von schottland. ich hege nun den wunsch, das auch mal in natura zu sehen.

    lieben gruss
    jrene

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft!
    Da bekomme ich irgendwie Heimweh bei.

    AntwortenLöschen
  3. ...und ob du uns einen Eindruck von Schottland gegeben hast, liebe Margrit. Beim Anschauen deiner schönen Bilder würde ich am liebsten gleich die Koffer packen und auch wieder hinfahren...Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr. Die Westküste kennen wir noch nicht sehr gut.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Du hast mich mit Deinen schönen Fotos und Texten an der Reise teilnehmen lassen. Danke dafür. Schottland ist noch ein Reiseziel, was ganz oben auf meiner Wunschliste steht, und bei diesen tollen Bildern wird mein Wunsch noch größer.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  5. So schoene Eindruecke! Was ist das fuer ein violetter Blumenteppich auf der ersten Collage? Wunderschoen.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  6. Ohja, liebe Margrit, du hast uns einen wunderschönen Einblick in dieses herrliche Fleckchen Erde gegeben, danke für deine Mühe!
    Ich kann mich gar nicht satt sehen an dem vielen grauen Gemäuer, das in so kräftigen Kontrast steht zu dem satten Grün der Umgebung. Ich bin sicher, ich werde deine Schottland-Eindrücke nicht zum letzten Mal genossen haben!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Margit, da gab es ja an fast jeder Ecke Schönes zu entdecken. Viel Grün, das so gut zu dem alten Gemäuer passt, wie es schon die Margit formuliert hat. Ich habe deine Berichte, die sicher sehr arbeitsintensiv gewesen sind, genossen und bedanke mich für deine Mühe. Schönen Sonntag und lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. ...und...möchtest du nicht auch noch mal hin??...also ich habe es fest vor...
    LG barbara

    AntwortenLöschen
  9. Wer hätte gedacht, dass ich heute noch solch eine schöne Schottlandreise erlebe!
    Grüsse, Trudy
    (habe dich bei Barbara gefunden)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Margrit,
    wunderschöne Bilder und Eindrücke die du vermittelst.

    Aber sag mal, bei dem letzten Bild mit dem Flieger, bist du aßen nebenher geflogen beim fotografieren?

    LG *R*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Margrit,
    auch Deine finalen Reiseimpressionen von Eurem Schottland-Urlaub sind wieder absolut sehenswert. Hierbei gefallen mir besonders die Collagen von Stirling-Castle.
    Herzliche Grüße und eine schöne Restwoche.

    AntwortenLöschen
  12. Barbara, ich würde sofort meinen Koffer packen und losfahren.

    Romy, nein, ich hatte einen Fensterplatz. Das ist der Vorteil der Kleinen. :)) Wenn ich selbst fliegen könnte, würde ich eine Menge Geld sparen. :))

    LG Margrit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog und ganz besonders auch über einen Kommentar.

*************************************************
Aufgrund hohem Spammailaufkommens seit einiger Zeit:
Kommentare, die einen aktiven Link enthalten, werden gelöscht, da ich von Spam ausgehe.

Comments that include an active link will be deleted, because I assume that it contains spam content.