Translate

Mittwoch, 28. November 2007

Ein Leckerli

Heute möchte ich Euch als Alternative zu den süßen Keksen, die ja zur Zeit überall gebacken werden, ein herzhaftes Rezept vorstellen.
Letzte Woche suchte ich nach einem schnellen vegetarischen Fingerfoodrezept, weil meine Tochter zur langen Nacht der Mathematik in der Schule einen Beitrag für das Buffett mitbringen sollte.
Bei www.chefkoch.de wurde ich fündig.

Ajvar-Schnecken

4 EL Schmand

2 EL Olivenöl

6 EL Ajvar

Salz und Pfeffer

1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal

1 Mozzarella

Zubereitung
Den Schmand, das Olivenöl, den in kleine Stücke gezupften Mozzarella und das Ajvar vermischen (Mixer oder Küchenmaschine) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Darauf achten, dass die Masse nicht zu flüssig wird.Auf dem Blätterteig verteilen; diesen von der Längsseite her aufrollen und in Schnecken (Scheiben) schneiden.Die Schnecken auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen laut Packungsanweisung des Blätterteigs backen (kann variieren). Die Schnecken sollten hell goldbraun werden.

Die Schnecken waren oberlecker, gingen schnell und waren auch schnell alle.:))

* ♥ *

Freitag, 23. November 2007

Ich bin wieder da

Liebe BloggerInnen,
ich bedanke mich ganz herzlich für die vielen guten Wünsche.
Seit Mittwoch bin ich wieder zu Hause und versuche mich ein bisschen zu erholen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Da es mir ganz gut geht, muss ich mich schon manchmal zwingen, das Sofa aufzusuchen. Auf jeden Fall geht es mir hier viel besser als im Krankenhaus. Dort konnte ich, außer im Bett zu liegen und manchmal den Flur rauf und runter zu gehen, ja nichts tun.
In Ermangelung neuer Fotos zeige ich jetzt einfach noch ein paar Eindrücke aus Paris.
Diesmal das Kaufhaus Galeries Lafayette am Boulevard Haussmann. Das Stammhaus dieser Kette ist eines der ältesten Kaufhäuser Frankreichs. Dieser Bau im Jugendstil ist wunderschön, allein die Kuppel ist ein Traum.

Und jetzt Ausblicke von der Dachterrasse.



* ♥ *

Mittwoch, 14. November 2007

Blogpause

Hallo, liebe LeserInnen, leider muss ich eine Blogpause einlegen. Ich muss morgen ins Krankenhaus und werde Freitag operiert.
Einige von Euch werden sicherlich dieses Herz in der Seitenleiste bemerkt haben. Ich kann Euch diese Untersuchung nur ans Herz legen. Sie kann, rechtzeitig gemacht, Leben retten. Meins hat sie schon mehrfach gerettet.
In der letzten Zeit habe ich Eure Blogs kommentarmäßig ein bisschen vernachlässigt. Ich hoffe, das wird wieder anders, wenn ich diese Behandlung hinter mir habe.
Ich wünsche Euch eine schöne Zeit.
Viele Grüße
Margrit

* ♥ *

Freitag, 9. November 2007

Notre Dame

Heute gibt es wieder mal ein paar Fotos aus Paris.
Zuerst viele Ansichten der Seine, die ja überall present ist. Na ja, überall nicht, aber immer mal wieder.

Am Sonntag haben wir Notre Dame bestiegen. Wir mussten einige Zeit in der Schlange stehen, denn es durfte immer nur eine bestimmte Anzahl Menschen den Turm erklimmen. Es waren entsetzlich viele Stufen, ich glaube etwa 390. Ungeübt wie ich bin, habe ich ganz schön gekeucht. Aber ich habe es geschafft und der Ausblick war umwerfend. Strahlend blauer Himmel und wir standen über den Dächern von Paris. 

Ähnliche Figuren gibt es als Gartenwächter. Hier bewachen sie die Stadt.
 

Auf diesem Foto könnt Ihr sehen, wie hoch wir waren.

Dieser Engel steht in luftiger Höhe.

Auch diese Herrschaften müssen schwindelfrei sein.

Wunderschöne Außenansichten.


Eines der Fenster

In der Kirche konnte ich leider nicht fotografieren.
* ♥ *

Sonntag, 4. November 2007

November

Da der November ja oft so trist und grau ist, habe ich im Flur eine farbenprächtige Deko. Der Schuhschrank wird immer jahreszeitlich passend hergerichtet.

Für die Vitamine sorgen seit Neuestem bei uns getrocknete Apfelringe. Das Rezept ist von einer Gartenfreundin. Ich halte mich aber nicht so ganz daran.
Ich lege die in ganz dünne Scheiben geschnittenen Apfelringe dicht an dicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Zwei Bleche pro Backvorgang. Dann lasse ich sie eine Stunde bei 80° und zwei Stunden bei 50° (Heißluft) trocknen. Sie sind dann zwar noch nicht ganz trocken, aber so lecker.

Und leider ganz schnell aufgegessen.

************************************************************************

Gestern habe ich meinen Schuhkarton für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" beklebt.

Für den Inhalt hatte ich schon vor Tagen gesorgt. Nächste Woche werde ich ihn zu einer Sammelstelle im Nachbarort bringen.

* ♥ *